Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: „Scherbenkonto“ von Tilla Lingenberg im monsun theater Hamburg.Uraufführung: „Scherbenkonto“ von Tilla Lingenberg im monsun theater Hamburg.Uraufführung:...

Uraufführung: „Scherbenkonto“ von Tilla Lingenberg im monsun theater Hamburg.

Premiere 27. Februar 2013 um 20 Uhr, Friedensallee 20. -----

Wenn die Eltern sterben, endet die Kindheit. Gerd Pape ist tot. Seine Kinder Gabi und Frank räumen, mit Hilfe von Franks Frau Heike, das Haus. Ausräumen, sortieren, wegschmeissen, aufbewahren, verkaufen, behalten.

Zeitreise. Elternhaus. Jeder der drei Akte beginnt gleich, jedes Mal ist die Vorgeschichte gleich.

Aber jedes Mal hat ein Anderer die Kartons gepackt, jedes Mal ist die Konstellation der Figuren anders. Was ist wirklich passiert? So lösen sich nach und nach die sorgsam aufgebauten Schutzschichten der Figuren.

 

ZAT:

4 Schauspieler suchen einen Autor – gefunden haben sie eine Autorin.

Zusammen suchten sie nach einem zeitrelevanten Thema – gefunden haben sie den Tod. Die Autorin Tilla Lingenberg schrieb das Theaterstück „Scherbenkonto“. Pegan van Pelt, Claudia Reimer, Torsten M. Krogh und Tilman Madaus fanden damit ein Thema, auf das jeder in seinem Leben stößt: Den Tod der Eltern und die Auflösung des Elternhauses.

 

Es spielen Torsten M. Krogh, Pegan van Pelt und Claudia Reimer unter der Regie von Tilman Madaus.

Zusammen sind sie ZAT.

 

Weitere Aufführungen im monsun theater finden am 28. Februar, 1.&2. März 2013 jeweils um 20 Uhr statt.

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑