Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: SCHÖNER WOHNEN - Ein singender Umzug von Franziska Steiof und Ensemble im GRIPS Theater BerlinUraufführung: SCHÖNER WOHNEN - Ein singender Umzug von Franziska Steiof und...Uraufführung: SCHÖNER...

Uraufführung: SCHÖNER WOHNEN - Ein singender Umzug von Franziska Steiof und Ensemble im GRIPS Theater Berlin

Eröffungspremiere der neue GRIPS-Ära am 2. September 2011, 19:30 Uhr, GRIPS Hansaplatz. -----

MOABIT: Das Haus wird saniert. Sieben Mieter sind froh. Endlich geht es mit dem maroden Haus wieder bergauf. Die Gegend „kommt“, man fühlt sich bestätigt, ausharren lohnt.

Doch als die Sanierungsankündigung immer umfassender wird und damit klar, dass die Mieten beträchtlich steigen werden, prallen sieben unterschiedliche Lebensentwürfe aufeinander. Soll man bleiben? Sich abfinden lassen? Aber wo eine bezahlbare Wohnung finden? Und wem gehört das Haus eigentlich? Kann man sich wehren, und wer würde zusammenhalten?

 

Sieben Schauspieler und eine Band singen und spielen eine Geschichte über schmerzhafte Abschiede und zarte Neuanfänge im gentrifizierten Berlin; mit Songs aus der Rock-, Pop- und Schlagergeschichte in überraschenden Arrangements. Mit dieser Uraufführung eröffnen wir die erste GRIPS-Spielzeit der Künstlerischen Leitung von Stefan Fischer-Fels.

 

Franziska Steiof, Thomas Zaufke und das Ensemble entwickeln eine musikalische Geschichte mit Songs aus der näheren Vergangenheit in überraschenden Arrangements über schmerzhafte Abschiede und zarte Neubeginne im gentrifizierten Berlin.

 

Arrangements und Musik Thomas Zaufke

Regie Franziska Steiof

Choreografie Laura Leyh

Bühne und Kostüm Jan A. Schroeder

Dramaturgie Kirstin Hess

Musikalische Leitung Tilman Ritter

Theaterpädagogik Stefanie Kaluza

 

Thomas Ahrens Harald

Jens Mondalski Paul

Nina Reithmeier Anja

Florian Rummel Markus

Jennifer Breitrück Charlotte

Katja Hiller Adile

Robert Neumann Cyrus

 

Johannes Gehlmann guit.

George Kranz dms.

Tilman Ritter keyb.

Daniel Zenke bass

 

Eine Produktion für den Abendspielplan des GRIPS Theaters.

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ausbruch mit Jacke - Gelungener Saisonstart im Theater Pfütze in Nürnberg mit Christina Gegenbauers Dramatisierung „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“

Wenn es während der Vorstellung unwichtig wird, für welche Zielgruppe eine Theaterproduktion gemacht wurde, ist das immer ein gutes Zeichen. Mit „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“ nach dem…

Von: Stephan Knies

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑