Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: "Superheldinnen" von Barbi Marković im Volkstheater WienUraufführung: "Superheldinnen" von Barbi Marković im Volkstheater WienUraufführung:...

Uraufführung: "Superheldinnen" von Barbi Marković im Volkstheater Wien

Premiere 4. Februar 2017, Volx/Margareten. -----

Sie sind typische Großstädterinnen – sie haben ein gespaltenes Verhältnis zur Natur und einen geschärften Sinn für Hundekot. Jede von ihnen hat mindestens einmal das Land gewechselt und die Konsequenzen dieser Entscheidung getragen. Nach gescheiterten Stationen in Sarajevo, Belgrad und Berlin sind sie schließlich in Wien, der Stadt ihrer Wahl, gelandet.

Jeden Samstag treffen sich die drei Freundinnen im Café Sette Fontane am Siebenbrunnenplatz im Bezirk Margareten. In intensiven Arbeitsgesprächen entscheiden sie über den Einsatz ihrer magischen Kräfte. Mit „Blitz“ und „Auslöschung“ greifen sie helfend in die Schicksale kleiner Leute ein, während sie selbst vergeblich darauf warten, in der ersehnten Mittelschicht anzukommen. Ihre Magie ist dunkel wie ihr großstädtischer Pessimismus. „Keine von uns hatte jemals gelernt, ein normales, menschenwürdiges Leben zu führen. Überall waren wir von Mist und Misstrauen und Taubenscheiße umgeben.“ An einem Samstag verfolgt jedoch jede der drei ein geheimes Vorhaben, das ihre Leben entscheidend verändern wird.

 

Für ihren Stadtroman Superheldinnen wurde Barbi Marković mit dem Alpha-Literaturpreis =>?T ausgezeichnet. Berenice Hebenstreit, die in der letzten Spielzeit u. a. Judas von Lot Vekemans in der Roten Bar erfolgreich in Szene setzte, adaptiert den Roman für die Bühne und gibt damit ihr Regiedebüt im Volx/Margareten.

 

Bühnenfassung von Bérénice Hebenstreit und Andrea Zaiser mit Barbi Marković

 

Mit

Katharina Klar, Nadine Quittner, Seyneb Saleh

 

Regie Bérénice Hebenstreit

Bühne und Kostüme Mira König

Musik Gilbert Handler

Dramaturgie Andrea Zaiser

 

DI 07. FEB 2017 20.00

MO 27. FEB 2017 20.00

MI 01. MRZ 2017 20.00

MI 29. MRZ 2017 20.00

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ausbruch mit Jacke - Gelungener Saisonstart im Theater Pfütze in Nürnberg mit Christina Gegenbauers Dramatisierung „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“

Wenn es während der Vorstellung unwichtig wird, für welche Zielgruppe eine Theaterproduktion gemacht wurde, ist das immer ein gutes Zeichen. Mit „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“ nach dem…

Von: Stephan Knies

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑