Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: "The Fairy Queen", Choreographie von Richard Wherlock, Theater BaselUraufführung: "The Fairy Queen", Choreographie von Richard Wherlock, Theater...Uraufführung: "The Fairy...

Uraufführung: "The Fairy Queen", Choreographie von Richard Wherlock, Theater Basel

Premiere am 19. Januar 2012, 20.00 Uhr — Grosse Bühne. -----

Henry Purcells «The Fairy Queen» ist Musiktheater im wahrsten Wortsinn: Ein barockes Spektakel, das auf der Grundlage von Shakespeares «Ein Sommernachtstraum» ein Spiel um Liebe, Lust und Eifersucht auf die Spitze treibt.

Genau der richtige Stoff für Ballettdirektor Richard Wherlock, um eine überbordende

und üppige Choreographie für sein Ensemble zu kreieren. Geschmeidig und pulsierend vermischt der Basler Chefchoreograph die barocke Musik mit zeitgenössischem Tanz. Wherlock lässt auf der Bühne den Komponisten Purcell und den Dichter Shakespeare in einer Phantasiewelt aufeinandertreffen. Dazu gibt sich Richard Wherlock ganz den sinnlichen Qualitäten der Musik hin, die vom La Cetra Barockorchester Basel unter der Leitung von Andrea Marcon gespielt wird.

 

Musik: Henry Purcell

Musikalische Leitung: Andrea Marcon

Choreographie: Richard Wherlock

Musikalische Assistenz: Magdalena Hasibeder, Johannes Keller

Dramaturgisches Konzept: Hans Kaspar Hort

Bühne: Bruce French

Kostüme: Helena de Medeiros

Licht: Jordan Tuinman

Video: Tabea Rothfuchs

Dramaturgie: Bettina Fischer

Gesang: Schola Cantorum Basiliensis

Es spielt das La Cetra Barockorchester Basel

Eine Produktion in Zusammenarbeit mit der Hochschule für Musik der Musik Akademie Basel

 

Weitere Vorstellungen: Sa 21., Mo 23., Fr 27., Di 31.1.2012, jeweils um 20.00 Uhr So 29.1.2012,

19.00 Uhr

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑