Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: THE OUTCAST von Olga Neuwirth im Nationaltheater Mannheim Uraufführung: THE OUTCAST von Olga Neuwirth im Nationaltheater Mannheim Uraufführung: THE...

Uraufführung: THE OUTCAST von Olga Neuwirth im Nationaltheater Mannheim

25. Mai 2012. -----

Der alte Schriftsteller und Zollbeamte Melville lässt sein Leben Revue passieren. Er sinnt nach über seine Kindheit, das Schreiben, über Macht und Ohnmacht und das rätselhafte, unermessliche Meer.

Immer stärker drängen sich ihm Fragen nach dem Menschen und seinen Abgründen auf. Dabei trifft Melville auf Figuren aus seinen eigenen Romanen, insbe­sondere aus Moby Dick. Trotz – oder wegen – der Suche nach tieferen geistigen Wahrheiten, die er in Analogien zwischen der menschlichen Seele und der unerbittlichen, aber schönen Natur aufzuspüren hofft, zielt das Begehren dieses Wissenden, aber Gescheiterten, letzt­lich nur auf „Heilung durch das Meer“.

 

Die Inspiration zu The Outcast lieferte der Schriftsteller Herman Melville, der wie kein Zweiter in seinem Werk der menschlichen Natur in ihrem unersättlichen Verlangen nach pragmatischer Nutzbarmachung der Welt nachspürt. Auch Moby Dick ist viel mehr als ein Abenteuerroman und wurde mit seiner Vielschichtigkeit zu einem der einflussreichs­ten Prosawerke der Moderne. Olga Neuwirths Musiktheater ist von filmischen Elementen beeinflusst, die sich in unerwarte­ten Schnitten, Überblendungen und Montage zeigen. Dabei sucht die Komponistin mit ihren intermedialen Konzeptionen nicht eine Synthese der Künste, sondern Raum für eine „schöpferische Fantasie, um der Sprachlosig­keit über die Irrationalität des menschlichen Daseins zu entkommen.“

 

Die Reihe der Uraufführungen in der Oper wird auch in der laufenden Spielzeit fortgesetzt: sie begann 2009/2010 mit Bernhard Langs Montezuma-Fallender Adler und fand ihre Fortsetzung 2010/2011 mit Salvatore Sciarrinos Superflumina. Am 25. Mai 2012 wird Olga Neuwirths The Outcast zur Uraufführung kommen in der Regie von Michael Simon, der auch das Bühnenbild gestalten wird. The Outcast ist eine Oper über Hermann Melville und seinen berühmten Roman Moby Dick. Olga Neuwirth ist eine der wichtigsten und vielfach ausgezeichneten zeitgenössischen Komponistinnen, die für ein avanciertes Musiktheater stehen. Sie erhielt zahlreiche Auszeichnungen, darunter 2009 den South Bank Show Award für ihre Oper Lost Highway sowie den Großen Österreichischen Staatspreis 2010.

 

Musikalische Leitung

Johannes Kalitzke

Inszenierung und Bühne

Michael Simon

Kostüme

Zana Bosnjak

Video

Lillevan

Chor

Tilman Michael

Dramaturgie

Anselm Dalferth

Kinderchor

 

Ishmaela

Trine Wilsberg Lund

Old Melville, Der Schriftsteller

Anton Skrzypiciel

Ahab, Kapitän der Pequod

Steven Scheschareg

Father Mapple

Peter Pearce

Queequeg, Erster Harpunier

Andrew Watts

Bartleby, Ein Schreiber

Georgette Dee

Starbuck, Erster Maat

Benedikt Nawrath

Stubb, Zweiter Maat

Bryan Boyce

Pip, Kajütenjunge

Felix Kober / Julius Lehmann

 

Mit freundlicher Unterstützung der Ernst von Siemens Musikstiftung und der Stiftung Nationaltheater Mannheim

 

www.nationaltheater-mannheim.de; Kartentelefon: 0621 – 16 80 150

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 13 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑