Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: "Vor der Sintflut" von Brüder Presnjakow im Schauspiel StuttgartUraufführung: "Vor der Sintflut" von Brüder Presnjakow im Schauspiel StuttgartUraufführung: "Vor der...

Uraufführung: "Vor der Sintflut" von Brüder Presnjakow im Schauspiel Stuttgart

Premiere: Freitag, 28. März 2008, 20.00 Uhr, Kammertheater

 

An den Bruchkanten zwischen dem ganz normalen Wahnsinn des Kapitalismus und den mentalen Restbeständen eines fernen Sozialismus siedeln die bekanntesten russischen Gegenwartsdramatiker ihre komische Weltuntergangsstory an.

Sie erzählen von Haon, dem von der Warenvielfalt überforderten Chipskäufer, dem eine bestimmte Chipspackung samt Preisausschreiben aufgedrängt wird, auf dass er sein Leben ändere. Er sei nämlich ausgewählt, mit der gewonnenen Yacht als zweiter Noah die Menschheit vor dem nahenden Untergang zu retten. Mit der Wahl kommt die Qual, wer mit ins Boot darf - ob die jetzige oder die ehemalige Ehefrau, das Krokodil oder der billigere Gorilla. Es ergeht Haon wie allen Erlösern: Zunächst verlacht von seinen Mitmenschen, die gefangen in ihren je eigenen Egoismen ihr mittelprächtiges Dasein fristen, sieht er sich, kaum dass es wirklich ernst zu werden scheint, von ihren lärmigen Forderungen umlagert.

 

Mit dem hintergründigem Humor, für den sie bekannt sind, jagen die Autoren "ihren Helden durch die Hölle des Familienlebens und den Himmel der schönen neuen Marktwirtschaft im Stil einer screwball comedy" (Bochow). Dabei lassen sie keine Pointe aus und kein Katastrophenthema unerwähnt.

 

Regie: Claudia Bauer, Bühne und Kostüme: Dascha Kornischewa und Hendrik Scheel, Dramaturgie: Kekke Schmidt

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

MIT WILDEM FEUER - Bundesjugendorchester musiziert

Gleich zu Beginn begeisterte das Bundesjugendorchester unter der inspirierenden Leitung von Francesco Angelico mit der "Karneval"-Konzertouvertüre von Antonin Dvorak, wo Assoziationen zu Berlioz'…

Von: ALEXANDER WALTHER

DIE INQUISITION LÄSST GRÜSSEN - "Don Carlos" von Friedrich Schiller im Schauspielhaus Stuttgart

Die Inszenierung von David Bösch stellt die Personenführung psychologisch deutlich heraus. Das Bühnenbild in der Mitarbeit von Falko Herold bleibt eher blass, Leuchtstäbe erhellen das nächtliche…

Von: ALEXANDER WALTHER

STARK MYTHOLOGISCH GEDEUTET - "Rusalka" von Antonin Dvorak mit dem Theater Heidelberg im Theater Heilbronn

In der Inszenierung von Axel Vornam werden die mythologischen Aspekte dieses im Jahre 1901 in Prag uraufgeführten Werkes konsequent herausgearbeitet. Und auch im Bühnenbild von Tom Musch und den…

Von: ALEXANDER WALTHER

DIE OPER ALS TV-DRAMA

Es war eine Premiere der besonderen Art an einem historischen Ort. Zum ersten Mal gastierte das Nationaltheater Mannheim im Pfalzbau Ludwigshafen - und die Mannheimer Erstaufführung der "Hugenotten"…

Von: ALEXANDER WALTHER

MIT DEM ROSS IN DEN HIMMEL

Marco Stormans Inszenierung stellt die Unsicherheit der Figuren in den Mittelpunkt. Es ist nichts mehr so, wie es war. Die gesellschaftlichen Verabredungen scheitern. Storman arbeitet in diesem…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑