Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: "Wenn die Gondeln Trauer tragen (Don't look now)" nach Daphne du Maurier im Saarländischen Staatstheater SaarbrückenUraufführung: "Wenn die Gondeln Trauer tragen (Don't look now)" nach Daphne...Uraufführung: "Wenn die...

Uraufführung: "Wenn die Gondeln Trauer tragen (Don't look now)" nach Daphne du Maurier im Saarländischen Staatstheater Saarbrücken

Premiere am Sonntag, 15. Januar 2017 in der Alten Feuerwache. -----

John und Laura sind nach Venedig gereist. Sie wollen den Tod ihrer kleinen Tochter Christine verarbeiten, doch durch ein zufälliges Zusammentreffen nimmt die Geschichte eine dramatische Wendung, durch die das Unheimliche immer stärker Raum greift und eine uns scheinbar vertraute Wirklichkeit sich immer mehr auflöst.

 

Berühmt wurde die Schriftstellerin Daphne du Maurier (1907 – 1989) durch Verfilmungen ihrer Erzählungen »Rebecca« (1940) und »Die Vögel« (1963) – beide durch Alfred Hitchcock. 1973 folgte Nicolas Roeg mit seiner brillanten Adaption von »Don't look now« – bei uns bekannt unter dem Titel »Wenn die Gondeln Trauer tragen«.

 

Was ist, wenn du die Fähigkeit des zweiten Gesichts besitzt, aber die Zeichen, die du erhältst, nicht zu deuten verstehst?

 

Nach dem großen Erfolg mit »Der standhafte Zinnsoldat« ein neues Projekt mit der schwedischen Band »Next Stop: Horizon«.

 

Inszenierung: Christoph Diem

Musik: Pär Hagström und Jenny Roos

Raum, Video und Kostüme: Florian Barth

Dramaturgie: Holger Schröder

 

Es spielen Vanessa Czapla, Gertrud Kohl, Christiane Motter, Saskia Petzold und Roman Konieczny sowie die Musiker*innen von „Next Stop: Horizon“: Jenny Roos, Magnus Boqvist, Pär Hagström und Johan Renman.

 

Mittwoch 18. Jan 19:30

 

Donnerstag 19. Jan 19:30

Einführung 30 Min. vor Beginn

Freitag 20. Jan 19:30

 

Samstag 21. Jan 19:30

 

Einführung 30 Min. vor Beginn

Sonntag 22. Jan 18:00

 

Theatertag

Dienstag 24. Jan 19:30

 

Donnerstag 26. Jan 19:30

 

Einführung 30 Min. vor Beginn

Freitag 27. Jan 19:30

 

Samstag 28. Jan 19:30

 

Donnerstag 02. Feb 19:30

 

Freitag 03. Feb 19:30

 

Sonntag 05. Feb 18:00

 

Freitag 10. Feb 19:30

 

Samstag 11. Feb 19:30

 

Sonntag 12. Feb 18:00

 

Mittwoch 22. Feb 19:30

 

Donnerstag 23. Feb 19:30

 

Freitag 24. Feb 19:30

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑