Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Vertraulichkeiten", Komödie nach Pierre Carlet de Marivaux, Armes Theater Wien"Vertraulichkeiten", Komödie nach Pierre Carlet de Marivaux, Armes Theater..."Vertraulichkeiten",...

"Vertraulichkeiten", Komödie nach Pierre Carlet de Marivaux, Armes Theater Wien

Premiere 11. August 2017, 20.00 Uhr, IM Wiener Volksliedwerk, 1160 Wien, Gallitzinstraße 1. ------

Nach dem großen Erfolg von Marivaux` „Liebe und Zufall“ (August 2014 im Wiener Volksliedwerk) zeigt das Arme Theater Wien heuer mit „Vertraulichkeiten“ nach Marivaux eine Komödie der erotisch-ökonomischen Berechnung: Dorante, der sein Vermögen verspekuliert hat, beginnt als Vermögensberater im Haus der reichen Witwe Araminte. Jede Vertraulichkeit ist falsch, jede Falschheit vertraulich.

 

Wie kein Zweiter versteht es Marivaux, seine Figuren in ein Laboratorium der Gefühle zu stecken, aus dem sie am Ende orientierungslos herauskommen. Alles scheint klar konstruiert zu sein, und allem ist der Zweifel an der Konstruktion von Anfang an eingebaut. Die Sprachen des Willens und der Seele laufen nicht synchron, sie decken sich nicht: Daraus entwickeln sich die erheiterndsten und zugleich dunkelsten Theatermomente.

 

Regie

Erhard Pauer

 

MIT Linda Fischer, Beatrice Gleicher, Manfred Jaksch, Krista Pauer, Aris Sas, Jörg Stelling und Thomas Wegscheider

 

Vorstellungen 16., 17., 18., 21., 22., 23., 24., 25., 28. und 29. August 2017

Beginn jeweils 20:00 Uhr

Einlass ab 19:00 Uhr

 

Karten € 21.-

Für Senioren € 19.-

Für Studierende € 12.-

Reservierung 0699 816 39 394, info@armestheaterwien.at

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑