Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Viel Lärm um Nichts" von William Shakespeare, Württembergische Landesbühne Esslingen, Open Air"Viel Lärm um Nichts" von William Shakespeare, Württembergische Landesbühne..."Viel Lärm um Nichts"...

"Viel Lärm um Nichts" von William Shakespeare, Württembergische Landesbühne Esslingen, Open Air

Premiere: Mittwoch, 20. Juni, um 20 Uhr, Maillepark. -----

Aus einem zermürbenden Krieg zieht Don Pedro mit seinem Gefolge zum Hause des Leonato. Die Erholung an der frischen Landluft lässt auf andere Gedanken kommen und reizt alle Sinne.

So verlieben sich der schüchterne Claudio und Hero, die Tochter des Gastgebers, rasend ineinander. Jubelstimmung vertreibt Kriegsgedanken, beim Turnier werden Schwüre ausgetauscht und die Hochzeitsglocken sollen am besten doppelt läuten: So macht man sich einen Spaß daraus, den Frauen verachtenden Benedick mit der scharfzüngigen Beatrix zu verkuppeln. Leider aber herrschen bald andere Mordgelüste, denn Don Juan strickt im Hintergrund eine Intrige nach der anderen, um den Verliebten Steine in den Weg zu legen.

 

Sie aus dem Weg zu räumen, bedarf es vieler Verwechslungen, Eifersuchtslawinen und der witzigsten Wortgefechte, die Meister Shakespeare je geschrieben hat. Wie immer, wenn Gefühle im Spiel sind, liegen Leiden und schallendes Gelächter nah beieinander. Besonders unter freiem Himmel wird daraus eine mitreißende Sommerkomödie.

 

Inszenierung: Tilo Esche

Ausstattung: Bühne: Elmar Thalmann, Kostüme: Jenny Schall

 

Es spielen: Nora Backhaus, Beatrice Boca, Nadine Ehrenreich, Kristin Göpfert, Margarita Wiesner, Nils Thorben Bartling, Lothar Bobbe, Frank Ehrhardt, Nikolaos Eleftheriadis, Nils Hillebrand, Ralph Hönicke, Jonas Martin Schmid, Dietrich Schulz, Stefan Wancura (a. G.), Matthias Zajgier

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Ich hoffe, es wird recht lebendig

Die Zeit spricht eigentlich für eine neue Premiere der „Hedda Gabler“: In den nunmehr bald zwei Jahren der Beschränkungen haben so viele von uns die eigenen Lebensentwürfe grundsätzlich in Frage…

Von: Stephan Knies

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑