Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Viel Lärm um Nichts" von William Shakespeare, Württembergische Landesbühne Esslingen, Open Air"Viel Lärm um Nichts" von William Shakespeare, Württembergische Landesbühne..."Viel Lärm um Nichts"...

"Viel Lärm um Nichts" von William Shakespeare, Württembergische Landesbühne Esslingen, Open Air

Premiere: Mittwoch, 20. Juni, um 20 Uhr, Maillepark. -----

Aus einem zermürbenden Krieg zieht Don Pedro mit seinem Gefolge zum Hause des Leonato. Die Erholung an der frischen Landluft lässt auf andere Gedanken kommen und reizt alle Sinne.

So verlieben sich der schüchterne Claudio und Hero, die Tochter des Gastgebers, rasend ineinander. Jubelstimmung vertreibt Kriegsgedanken, beim Turnier werden Schwüre ausgetauscht und die Hochzeitsglocken sollen am besten doppelt läuten: So macht man sich einen Spaß daraus, den Frauen verachtenden Benedick mit der scharfzüngigen Beatrix zu verkuppeln. Leider aber herrschen bald andere Mordgelüste, denn Don Juan strickt im Hintergrund eine Intrige nach der anderen, um den Verliebten Steine in den Weg zu legen.

 

Sie aus dem Weg zu räumen, bedarf es vieler Verwechslungen, Eifersuchtslawinen und der witzigsten Wortgefechte, die Meister Shakespeare je geschrieben hat. Wie immer, wenn Gefühle im Spiel sind, liegen Leiden und schallendes Gelächter nah beieinander. Besonders unter freiem Himmel wird daraus eine mitreißende Sommerkomödie.

 

Inszenierung: Tilo Esche

Ausstattung: Bühne: Elmar Thalmann, Kostüme: Jenny Schall

 

Es spielen: Nora Backhaus, Beatrice Boca, Nadine Ehrenreich, Kristin Göpfert, Margarita Wiesner, Nils Thorben Bartling, Lothar Bobbe, Frank Ehrhardt, Nikolaos Eleftheriadis, Nils Hillebrand, Ralph Hönicke, Jonas Martin Schmid, Dietrich Schulz, Stefan Wancura (a. G.), Matthias Zajgier

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑