Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Volkstheater Rostock: "Rigoletto" von Giuseppe VerdiVolkstheater Rostock: "Rigoletto" von Giuseppe VerdiVolkstheater Rostock:...

Volkstheater Rostock: "Rigoletto" von Giuseppe Verdi

Premiere 16.10. 2010, Großes Haus

 

Für die junge Gilda ist die Liebe des Herzogs von Mantua ein Tor zu einem neuen Leben. Ihr Vater, der bucklige Hofnarr Rigoletto, hält seine Tochter vor aller Welt verborgen.

Am Hof ist er derjenige, der für gute Laune zu sorgen hat. Privat achtet er streng darauf, dass sein Ein und Alles, Gilda, nicht mit der schmutzigen Welt des Hofes und dem liebestollen Herzog in Kontakt kommt. Als die Höflinge Rigoletto eins auswischen wollen und seine Tochter – im Glauben, es handle sich um seine Geliebte – entführen, bricht seine Welt zusammen. Als ihm Gilda auch noch ihre geheime Liebe zum Herzog offenbart, gibt es für seine Eifersucht kein Halten mehr. Doch Rigolettos tödliche Rache kehrt sich am Ende gegen ihn selbst.

 

Musikalische Leitung

Niklas Willén

Regie

Babette Bartz

Bühne & Kostüme

Falk von Wangelin

Choreinstudierung

Ursula Stigloher

Dramaturgie

Bernd Hobe

 

Darsteller

Der Herzog von Mantua Garrie Davislim

Rigoletto Olaf Lemme

Gilda Jamila Raimbekova

Sparafucile Mikko Järviluoto

Maddalena Takako Onodera

Giovanna, Gildas Gesellschafterin Rosita Mewis

Der Graf von Monterone Vagarsh Martirosyan

Marullo James J. Kee /

Nils Pille

Borsa Titus Paspirgilis

Der Graf von Ceprano Günter Berdermann /

Christian Lang

Die Gräfin von Ceprano Any dos Santos Lima

Ein Page der Herzogin Akane Matsui

 

Opernchor des Volkstheaters

Norddeutsche Philharmonie Rostock

 

Nächste Vorstellungen

16.10. 2010, 19:30 Uhr, Großes Haus

21.10. 2010, 15:00 Uhr, Großes Haus

28.10. 2010, 19:30 Uhr, Großes Haus

19.11. 2010, 19:30 Uhr, Großes Haus

03.12. 2010, 19:30 Uhr, Großes Haus

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑