Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Volkstheater Wien in den Bezirken: "Der Zettelträger Papp / Frühere Verhältnisse" von Johann NestroyVolkstheater Wien in den Bezirken: "Der Zettelträger Papp / Frühere...Volkstheater Wien in den...

Volkstheater Wien in den Bezirken: "Der Zettelträger Papp / Frühere Verhältnisse" von Johann Nestroy

Premiere: 6. Oktober 2010, 19.30 Uhr, VHS Meidling - Theatersaal Längenfeldgasse 13 – 15, 1120 Wien

 

Der Zettelträger Papp: Eine fahrende Schauspieltruppe kommt in die Stadt und man erwartet voll Ungeduld die verspätete Ankunft des Zettelträgers mit der Ankündigung des abendlichen Programms.

 

 

Doch der entpuppt sich als äußerst ungewöhnlich: Er sieht seine wahre Bestimmung im Rampenlicht und erweist sich als eifriger Bearbeiter von Stücken, und zwar so, „dass sie in die neuesten Zeiten passen“ …

 

Frühere Verhältnisse: Herr Scheitermann ist in arger Not. Denn seit seiner Hochzeit mit der aus besseren Kreisen stammenden Josephine versucht er, vor ihr seine niedere Herkunft zu verbergen. Der Schwindel droht aufzufliegen, als sich für eine vakante Dienstbotenstelle ausgerechnet der heruntergekommene Anton Muffl bewirbt, bei dem der jetzige Hausherr einst selbst Hausknecht war. Die Sache verkompliziert sich zusätzlich, als Josephine die ehemalige Schauspielerin Peppi als Köchin aufnimmt, die früher während ihrer Theaterzeit mit Muffl eine Affäre hatte. Und schon bald zeigt sich: „Das Fatale an früheren Verhältnissen ist, dass sie später oft aufkommen tun.“

 

Frühere Verhältnisse, eines der letzten Stücke Nestroys, ist auch eines seiner beliebtesten. Es hat mit Der Zettelträger Papp, aus seiner frühen Schaffensperiode, ein zentrales Thema gemein: die Liebe zum Theater.

 

Regie Andy Hallwaxx

Bühne Judith Leikauf, Karl Fehringer

Kostüme Erika Navas

Musik Matthias Bauer

 

mit Eva Maria Marold, Doris Weiner, Thomas Kamper, Alfred Pfeifer

 

Do, 07.10. 19.30 Wiener URANIA, Mittlerer Saal – 1, Uraniastraße 1 (ausverkauft)

Fr, 08.10. 19.30 HdB Brigittenau – 20, Raffaelg.13

Sa, 09.10. KEINE VORSTELLUNG

So, 10.10. 19.00 VHS Ottakring – 16, Ludo Hartmannplatz 7

Mo, 11.10. 19.30 HdB Leopoldstadt – 2, Praterstern 1

Di, 12.10. 19.30 HdB Per Albin Hansson-Siedlung-Ost – 10, Ada Christen-G.2

Mi, 13.10. 19.30 Christian Broda Bildungsheim Penzing – 14, Penzingerstr.72

Do, 14.10. 19.30 Da capo Volksheim Inzersdorf – 23, Putzendoplerg. 4 (ausverkauft)

Fr, 15.10. KEINE VORSTELLUNG

Sa, 16.10. 19.30 HdB Rudolfsheim – 15, Schwenderg.41

So, 17.10. 19.30 Zentrum Simmering – 11, Simmeringer Hauptstr.96a

Mo, 18.10. 19.30 VHS Hietzing – 13, Hofwieseng.48

Di, 19.10. 19.30 VHS Hietzing – 13, Hofwieseng.48 (Restkarten)

Mi, 20.10. 19.30 VHS Hietzing – 13, Hofwieseng.48 (Restkarten)

Do, 21.10. KEINE VORSTELLUNG

Fr, 22.10. 19.30 Volksheim Groß Jedlersdorf – 21, Siemensstr.17

Sa, 23.10. 19.30 Volksheim Heiligenstadt – 19, Heiligenstädterstr.155

So, 24.10. 19.30 HdB Donaustadt – 22, Bernoullistr.1

Mo, 25.10. 19.30 HdB Donaustadt – 22, Bernoullistr.1

Di, 26.10. KEINE VORSTELLUNG

Mi, 27.10. 19.30 AKZENT – 4, Theresianumg. 18

Do, 28.10. 19.30 AKZENT – 4, Theresianumg. 18

Fr, 29.10. 19.30 AKZENT – 4, Theresianumg. 18

Sa, 30.10. KEINE VORSTELLUNG

So, 31.10. 19.30 HdB Grossfeldsiedlung – 21, Kürschnergasse 9

Mo, 01.11. 19.30 Volksheim Laaerberg – 10, Laaerbergstr.166 (ausverkauft)

Di, 02.11. 19.30 HdB Floridsdorf – 21, Angererstraße 14

Mi, 03.11. 19.30 Volksheim Krim – 19, Hutweideng.24 (ausverkauft)

Do, 04.11. 16.00

und 19.30 muskath HdB Liesing – 23, Perchtoldsdorferstr.1

Fr, 05.11. 19.30 Leoben Stadttheater – Homanngasse 5

So, 07.11. 15.00 Bezirke-Café in der Roten Bar

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 12 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑