Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Volpone oder Der Fuchs" von Ben Jonson - VOLKSTHEATER IN DEN BEZIRKEN"Volpone oder Der Fuchs" von Ben Jonson - VOLKSTHEATER IN DEN BEZIRKEN"Volpone oder Der Fuchs"...

"Volpone oder Der Fuchs" von Ben Jonson - VOLKSTHEATER IN DEN BEZIRKEN

Premiere: 5. Oktober 2011, 19.30 h, VHS Meidling, Theatersaal Längenfeldgasse, Längenfeldg. 13–15, 1120 Wien. -----

Geld regiert die Welt! Davon ist der wohlhabende aber geizige Levantiner Volpone überzeugt. Um seinen Reichtum zu vermehren, hat er – gemeinsam mit seinem ihm treu ergebenen Diener Mosca – einen perfid-genialen Plan ausgeheckt: Er gibt vor, sterbenskrank zu sein, und verspricht allen möglichen Bekannten, ihnen sein gesamtes Vermögen zu hinterlassen – unter der Bedingung, dass sie ihn zu Lebzeiten mit Wohltaten oder teuren Gaben bedenken. Die Falle schnappt zu: Die Erbschleicher Venedigs überhäufen ihn geradezu mit Geschenken, der sonst so eifersüchtige Corvino überlässt Volpone – das mächtige Erbe vor Augen – sogar seine Frau. Um den Spaß auf die Spitze zu treiben inszeniert Volpone seinen eigenen Tod, denn die dummen Gesichter seiner habgierigen „Erben“ möchte er sich unter keinen Umständen entgehen lassen. Doch er hat die Rechnung ohne Mosca gemacht …

 

„Volpone“ basiert im Kern auf der Fabel vom schlauen Fuchs, der sich tot stellt, um Aasfresser anzulocken, die ihm so leichte Beute werden. Das verdeutlichen nicht zuletzt auch die Tiernamen, die Ben Jonson seinen Figuren zugeschrieben hat (Fuchs, Fliege, Geier usw.), was auch darauf hinweisen soll, dass Menschen ohne Moral nichts anderes als Tiere sind. Dieses bitterböse Stück, eine „lieblose Komödie“ – wie Stefan Zweig einmal schrieb – decouvriert gnadenlos menschliche Abgründe: Ein Betrüger, der andere Betrüger entlarvt, um am Ende selbst als Betrogener dazustehen, das ist ein rasendes Karussell von Niedertracht, Gier, Bosheit und kaum zu übertreffendem Zynismus, denn es zeigt sich, dass es die Reichen und Mächtigen sind, die Gesetz und Recht zu ihrem Vorteil zu drehen in der Lage sind. Und damit ist Jonsons Stück, das bereits 1605 am Londoner Globe Theatre uraufgeführt wurde, heute noch genauso aktuell wie damals. Daraus erklärt sich auch, dass sich „Volpone“ – im Gegensatz zu anderen Stücken des Autors, der zu seiner Zeit ähnlich populär war wie Shakespeare – bis heute auf den Bühnen gehalten hat.

 

mit: Susa Meyer, Patrick O. Beck, Ronald Kuste, Clemens Matzka, Günther Wiederschwinger

 

Regie: Anselm Lipgens

Bühne: Hans Kudlich

Kostüme: Erika Navas

Musik: Stefan Holoubek

 

Fr, 07.10. 19.30 VHS / HdB Brigittenau - 20, Raffaelg.13

Sa, 08.10. 19.30 VHS / HdB Rudolfsheim - 15, Schwenderg.41

So, 09.10. keine Vorstellung

Mo, 10.10. keine Vorstellung

Di, 11.10. 19.30 VHS / HdB P.A.H.O. - 10, Ada Christen-G.2 (Restkarten)

Mi, 12.10. keine Vorstellung

Do, 13.10. 19.30 VHS / Volksheim Inzersdorf Da capo - 23, Putzendoplerg. 4 (ausver.)

Mi, 14.10. keine Vorstellung

Do, 15.10. keine Vorstellung

So, 16.10. 19.30 Zentrum-Simmering 11, Simmeringer Hauptstr. 96a

Mo, 17.10. 19.30 VHS Hietzing - 13, Hofwieseng.48

Di, 18.10. 19.30 VHS Hietzing - 13, Hofwieseng.48 (Restkarten)

Mi, 19.10. 19.30 VHS Hietzing - 13, Hofwieseng.48 (Restkarten)

Do, 20.10. 19.30 VHS Wiener URANIA Mittlerer Saal 1, Uraniastr.1 (ausverkauft)

Fr, 21.10. keine Vorstellung

Sa, 22.10. 19.30 VHS / Volksheim Heiligenstadt - 19, Heiligenstädterstr.155

So, 23.10. 19.30 VHS / HdB Donaustadt - 22, Bernoullistr.1

Mo, 24.10. 19.30 VHS / HdB Donaustadt - 22, Bernoullistr.1

Di, 25.10. keine Vorstellung

Mi, 26.10. 19.30 AKZENT - 4, Theresianumg.18 (Restkarten)

Do, 27.10. 19.30 AKZENT- 4, Theresianumg. 18 (Restkarten)

Fr, 28.10. 19.30 AKZENT- 4, Theresianumg. 18 (Restkarten)

Sa, 29.10. keine Vorstellung

So, 30.10. 19.00 VHS Ottakring - 16, Ludo Hartmannplatz 7 (Restkarten)

Mo, 31.10. 19.30 VHS / HdB Leopoldstadt - 2, Praterstern 1

Di, 01.11. keine Vorstellung

Mi, 02.11. 19.30 VHS / Volksheim Krim - 19, Hutweideng.24 (ausverkauft)

Fr, 04.11. 19.30 VHS / Volksheim Groß Jedlersdorf - 21, Siemensstr.17 (Restkarten)

Sa, 05.11. keine Vorstellung

So, 06.11. 19.30 VHS / HdB Großfeldsiedlung - 21, Kürschnerg.9

Mo, 07.11. 19.30 Volksheim Laaerberg - 10, Laaerbergstr.166 (ausverkauft)

Di, 08.11. 19.30 VHS / HdB Floridsdorf, 21, Angererstr.14

Mi, 09.11. 19.30 Christian Broda Bildungsheim Penzing 14, Penzingerstr.72

Do, 10.11. 16.00

und 19.30 VHS / HdB LIESING muskath - 23, Perchtoldsdorferstraße 1

Sa, 12.11. 15.30 Bezirke-Café in der Roten Bar

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 17 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑