Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Von Wasser und Steinen" von Bronius Kutavičius - Salzburger Landestheater"Von Wasser und Steinen" von Bronius Kutavičius - Salzburger Landestheater"Von Wasser und Steinen"...

"Von Wasser und Steinen" von Bronius Kutavičius - Salzburger Landestheater

Premiere: 11.05.2017, 17.30 Uhr / Schloss Hellbrunn. -----

Im schönen Ambiente des Lustschlosses Hellbrunn erwartet Sie im Frühsommer ein exotisches Klangerlebnis. Der erste Teil des Abends findet mit dem Opernchor des Salzburger Landestheaters und dem Salzburger Festspiele und Theater Kinderchor in der spektakulären Kulisse des Steintheaters am Hellbrunner Berg statt.

 

Von mit Wasser gestimmten Glasflaschen über das Erzeugen von Klängen durch Steine bis hin zu einem Darmbeutel mit Bassbogen werden Ur-Instrumente des ausgestorbenen baltischen Volkes der Jatwinger in dem Oratorium „Iš jotvingių akmens“, zu Deutsch „Aus dem Stein der Jatwinger“, zum Leben erweckt.

 

Für den zweiten Teil des Abends begibt sich die Musikdirektorin Mirga Gražinytė-Tyla gemeinsam mit dem Ensemble und dem Publikum zu den Wasserspielen der Hellbrunner Parkanlage. So fantasievoll wie die Wasserspiele von Fürsterzbischof Markus Sittikus sind auch die Figuren und die Musik aus dem litauischen Tier- und Wundermärchen „Kaulo senis ant geležinio kalno“, übersetzt „Knöcherner Greis auf dem eisernen Berg“.

 

Ein Kulturen übergreifendes Abenteuer! Treffpunkt 17.30 Uhr im Schlosshof, direkt beim Kassa-Eingang der Wasserspiele. Von dort beginnt ein musikalischer Theaterspaziergang, für den wir festes Schuhwerk empfehlen, da die Wege teilweise nicht befestigt sind.

 

Bronius Kutavičius: Oratorium „Iš jotvingių akmens“ („Aus dem Stein der Jatwinger“), die Märchenoper „Kaulo senis ant geležinio kalno“ („Knochengreis auf dem eisernen Berg“) und „Andata e ritorno“ für Solo Violine Österreichische Erstaufführung / In litauischer, jatwingischer und deutscher Sprache

 

Musikalische Leitung Mirga Gražinytė-Tyla

Dirigent Mirga Gražinytė-Tyla

Nachdirigat / Leitung des Salzburger Festspiele und Theater Kinderchors Wolfgang Götz

Szenische Einrichtung Birutė Mar

Kostüme Indrė Pačėsaitė

Dramaturgie Tamara Yasmin Bauer

Musikalischer Tour-Guide N. N.

 

Bei schlechtem Wetter wird die Vorstellung in den Rainberg verlegt und beginnt erst um 19.00 Uhr. Natürlich informieren wir Sie im Fall der Fälle rechtzeitig auf unserer Homepage!

 

Eine Kooperation mit Schloss Hellbrunn

 

Do. 11.05.2017 17.30

Di. 16.05.2017 17.30

Di. 06.06.2017 17.30

Mi. 07.06.2017 17.30

Do. 15.06.2017 17.30

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑