Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Wie es euch gefällt" von William Shakespeare im Landestheater Neustrelitz "Wie es euch gefällt" von William Shakespeare im Landestheater Neustrelitz "Wie es euch gefällt"...

"Wie es euch gefällt" von William Shakespeare im Landestheater Neustrelitz

Premiere am Sa 6.03.10, 19:30

 

Shakespeares leichtestes und traumhaftestes Stück um Flucht und Freiheit, Verkleidung und Verstellung, Fantasie und Liebe, Geschlechtertausch und Identitäten.

Die ganze Welt ist eine Bühne, und Frauen und Männer nichts als Spieler. Sie haben ihren Abgang, ihren Auftritt, und jeder spielt im Leben viele Rollen.

Alles ist möglich, wir müssen es nur finden. Ein Ort wird zur Idylle der Verbannten, sie fliehen vor Hass und Intrigen, suchen Schutz im Exil: in Shakespeares NEULAND treffen sie sich.

 

Der exilierte Herzog flüchtet vor seinem feindlichen Bruder, sein melancholischer Philosoph Jacques sucht Zuflucht vor der ganzen Welt. Ihnen folgen Celia und Rosalind, die Töchter verfeindeter Brüder. Dort begegnen sie dem in Rosalind verliebten Orlando wieder, der vor den Mordplänen seines älteren Bruders geflohen ist, und seine Angebetete in ihrer Verkleidung als Mann nicht erkennt. Sie treffen auf die andere Seite ihres Wesens. Bei Shakespeare wird die Eindeutigkeit der Geschlechter aufgehoben. Es entsteht ein utopischer Ort, an dem Gegensätze versöhnt scheinen.

 

Inszenierung : Ralf-Peter Schulze

Ausstattung : Sabine Pommerening

 

Rosalind, Tochter des Herzog Senior / Ganymed _ Nancy Spiller

Orlando, Sohn des Sir Rowland de Boys _ Christoph Bornmüller

Touchstone, Narr an Fredericks Hof _ Thomas Pötzsch

Charles, Fredericks Ringer / 1.Lord _ Michael Kleinert

Silvius, Schäfer im Wald von Arden / William, ein Bauernbursche _ Conrad Nicklisch

Jacques, Sohn des Sir Rowland de Boys _ Johannes Stelzhammer

Celia, Tochter des Herzogs Frederick / Aliena _ Susanne Groß

Eve, Bediente Olivers/ Phebe, eine Schäferin_ Karin Hartmann

Herzog Frederick, Usurpator/ Corin, Schäfer im Wald von Arden _ Dietmar Lahaine

Herzog Senior, sein Bruder, im Exil _ Klaus-Dieter Ulrich

Le Beau, Adlige an Fredericks Hof Audrey, eine Ziegenhirtin _ Isolde Wabra

Oliver, Sohn des Sir Rowland de Boys _ Michael Berndt

Amiens, Adliger beim Herzog im Exil _ Alin Deleanu

 

Weitere Vorstellungen:

Sa 13.03.10, 19:30 Landestheater Neustrelitz

So 21.03.10, 16:00 Landestheater Neustrelitz

Fr 26.03.10, 19:30 Landestheater Neustrelitz

Fr 23.04.10, 19:30 Landestheater Neustrelitz

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Ich hoffe, es wird recht lebendig

Die Zeit spricht eigentlich für eine neue Premiere der „Hedda Gabler“: In den nunmehr bald zwei Jahren der Beschränkungen haben so viele von uns die eigenen Lebensentwürfe grundsätzlich in Frage…

Von: Stephan Knies

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑