Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
William Shakespeare, "Das Wintermärchen", Hans Otto Theater Potsdam William Shakespeare, "Das Wintermärchen", Hans Otto Theater Potsdam William Shakespeare,...

William Shakespeare, "Das Wintermärchen", Hans Otto Theater Potsdam

Premiere 11. Januar ’13 › 19.30 Uhr, Neues Theater. -----

Seit ihrer Kindheit sind Leontes, König von Sizilien, und Polixenes, Konig von Böhmen, in tiefer Freundschaft miteinander verbunden. Doch nun ist Leontes von maßloser Eifersucht besessen, verdächtigt seine schone Frau Hermione, von Polixenes ein Kind zu erwarten, und klagt sie öffentlich des Ehebruchs an.

Niemand an seinem Hof glaubt an Hermiones Schuld, alle beschwören Leontes, doch zur Vernunft zu kommen. Aber selbst die unheilverkündenden Warnungen der weisen Paulina halten ihn nicht davon ab, seine Frau in den Kerker zu werfen und Polixenes zu verfolgen. Das Kind, das im Gefängnis geboren wird, erhält von der Mutter den Namen Perdita, die Verlorene. Es wird von Leontes als Bastard verbannt, an der »Küste Böhmens« ausgesetzt und seinem Schicksal überlassen. Als auch noch ihr Sohn stirbt, bricht Hermione über ihrem Unglück zusammen, und Paulina berichtet von ihrem Tod. Von bitterster Reue geplagt, aber viel zu spät, sieht Leontes sein Unrecht ein.

 

Zeit vergeht: 16 Jahre später lebt Perdita als einfache Schäferstochter in Böhmen. Eine heimliche Liebe, so will es das Schicksal, verbindet sie mit dem Sohn des Königs Polixenes. Auf einem ausgelassenen Schafschurfest wird ihre Verbindung unerwartet entdeckt, und die zwei fliehen vor dem Zorn des Polixenes nach Sizilien. Was erwartet das Liebespaar dort? Hat die Zeit Leontes’ Wunden geheilt, Erkenntnis befördert oder nur seinen Lebensfaden verschlungen? Und warum zeigen sich Falten der Vergänglichkeit auf der Statue der schönen Hermione?

 

Die menschliche Existenz ist in Shakespeares reichem Welttheater ein unberechenbares Glücksspiel, in dem die Wahrheit nicht Richtig von Falsch unterscheidet, sondern sich im unaufhaltsamen Fluss der Zeit offenbart.

 

Regie

› Tobias Wellemeyer

Bühne

› Matthias Müller

Kostüme

› Ines Burisch

Musik

› Gundolf Nandico

 

Mit

› Wolfgang Vogler

› Patrizia Carlucci

› Michael Schrodt

› Raphael Rubino

› Marianna Linden

› Sabine Scholze

› Christoph Hohmann

› Dennis Herrmann

› Roland Kuchenbuch (als Gast)

› Alexander Finkenwirth

› Juliane Götz

› Marcus Kaloff (als Gast)

› Eva Bay

› Marc Eisenschink

› Christoph Michalsky

 

Vorstellungen

19. Januar ’13 › 19.30 Uhr

20. Januar ’13 › 17 Uhr

24. Januar ’13 › 19.30 Uhr

10. Februar ’13 › 15 Uhr

15. Februar ’13 › 19.30 Uhr

19. Februar ’13 › 19.30 Uhr

23. Februar ’13 › 19.30 Uhr

24. Februar ’13 › 17 Uhr

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 11 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑