Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
WIR SIND DEUTSCHLAND - Theaterparcours durch das Flüchtlingswohnheim Hammerschmiedstrasse - Theater FreiburgWIR SIND DEUTSCHLAND - Theaterparcours durch das Flüchtlingswohnheim...WIR SIND DEUTSCHLAND -...

WIR SIND DEUTSCHLAND - Theaterparcours durch das Flüchtlingswohnheim Hammerschmiedstrasse - Theater Freiburg

PREMIERE FR. 5.7.13, 20 Uhr, Flüchtlingswohnheim Hammerschmiedstraße,

Littenweiler; Treffpunkt: Haltestelle Hasemannstraße (Tram Linie 1, Richtung

Lassbergstraße). -----

»Das Hobby der Deutschen ist, zu fragen: Woher kommst du? Ich wünsche mir, dass ich stattdessen gefragt werde: Wie geht’s dir?« (Wilfried aus Nigeria)

 

Die Langzeitrecherche zu der Frage »Wer ist Deutschland?«, die 2011 in einem Theaterklub mit jungen Menschen unterschiedlicher Herkunft und 2012 mit der Themenwoche »Gefilte Fisch und Döner« begonnen hat, führt nun in das Flüchtlingswohnheim in der Hammerschmiedstraße: In einem Parcours erzählen die Bewohner sowie Schüler der Internationalen Schule Römerhof Geschichten, die einen individuellen Blick auf das Einwanderungsland Deutschland werfen. Sie berichten von Heimat, Flucht und Ankunft, während der Ort selbst von ihrem Alltag in Deutschland erzählt. Musikalisch unterstützt werden sie dabei vom Heim und Flucht Orchester, einer Gruppe bestehend aus jungen Menschen von

überall, die 2012 im Theater Freiburg gegründet wurde.

 

Künstlerische Leitung: Margarethe Mehring-Fuchs, Kathrin Feldhaus, Anita Wunderle

Musik: Ro Kuijpers

Ausstattung: Nina Hofmann

Dramaturgie: Michael Kaiser

 

Von und mit: Schülerinnen und Schülern der Internationalen Hauptschule Römerhof, Bewohnerinnen und Bewohnern des Flüchtlingswohnheims, Heim und Flucht Orchester & Special Guests

 

Mit freundlicher Unterstützung durch das Bundesprogramm »Toleranz fördern – Kompetenz stärken« und die Jugendstiftung Baden-Württemberg

 

Ein Projekt von »Element 3 – Jugend, Kultur, Konzept« in Kooperation mit dem Theater Freiburg, der

Internationalen Hauptschule im Römerhof und dem Flüchtlingswohnheim Hammerschmiedstraße / Stadt

Freiburg

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑