Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
With a little help… Ein Beatles-Abend von Wolf Widder und Doreen Röder am Theater PforzheimWith a little help… Ein Beatles-Abend von Wolf Widder und Doreen Röder am...With a little help… Ein...

With a little help… Ein Beatles-Abend von Wolf Widder und Doreen Röder am Theater Pforzheim

Premiere am Mittwoch, 12. Juni um 20 Uhr im Großen Haus. -----

Sie waren eine der populärsten Bands der Musikgeschichte. Bis zu einer Millarde Tonträger mit ihrer Musik wurde bisher weltweit verkauft. Zwischen den Jahren 1964 und 1968 standen ihre Lieder teilweise in vielen Ländern rund um die Welt in den Hitparaden.

Die Rede ist von den Beatles, die die 1960er Jahre musikalisch bestimmten und nachhaltig veränderten. John, Paul, George und Ringo waren nicht nur vier Jungs aus Liverpool, die Musikgeschichte geschrieben haben – sie haben auch die Zeitgeschichte geprägt. Nach der Idee von Wolf Widder und Doreen Röder hat das Theater Pforzheim einen Beatles-Abend entwickelt, der unter dem Titel „With a little help…“ am Mittwoch, 12. Juni um 20 Uhr im Großen Haus seine Premiere feiert.

 

Schauplatz Hamburg: Frau Hansens Club-Kino soll abgerissen werden und die Coverband, die den Club zu ihrem Probenraum erklärt hat, ist damit alles andere als einverstanden. Sie planen eine große Party im Stil der 68er, um nicht nur das alte Lebensgefühl wieder aufleben zu lassen, sondern um den Höhepunkt einer Freiheitsbewegung zu feiern und nebenbei hoffentlich genug Geld zu sammeln, um den Abriss des Gebäudes zu verhindern. Mit wem könnte man das besser, als mit den Beatles? Also taucht die Coverband in das Leben dieser Legenden ein und bringt es von den Anfängen bis zum Ende auf die Bühne.

 

Musikarrangements von Boris Ritter

 

Musikalische Leitung: Salome Tendies,

Inszenierung: Wolf Widder,

Bühne: Sibylle Schmalbrock,

Kostüme: Maren Fischer,

Dramaturgie: Doreen Röder

 

Mit: Oliver Frischknecht (John Lennon), Lilian Huynen (Frau Hansen), Dario Krosely (Ringo Starr), Andrea Mathias Pagani (Paul McCartney) und Martin Schäffner (George Harrison)

 

Mitglieder des Extra-Chors des Theaters Pforzheim

 

Band Badische Philharmonie Pforzheim

 

Weitere Vorstellungen am Freitag, 28. Juni um 20 Uhr, Samstag, 6. Juli und Samstag, 13. Juli jeweils um 19.30 Uhr sowie in der kommenden Spielzeit

 

Karten an der Theaterkasse am Waisenhausplatz unter Tel. 0 72 31/39-24 40, im Kartenbüro in den Schmuckwelten und im Internet auf www.theater-pforzheim.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 11 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Ich hoffe, es wird recht lebendig

Die Zeit spricht eigentlich für eine neue Premiere der „Hedda Gabler“: In den nunmehr bald zwei Jahren der Beschränkungen haben so viele von uns die eigenen Lebensentwürfe grundsätzlich in Frage…

Von: Stephan Knies

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑