Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
WOHNEN. UNTER GLAS von Ewald Palmetshofer, Deutsches Theater Berlin WOHNEN. UNTER GLAS von Ewald Palmetshofer, Deutsches Theater Berlin WOHNEN. UNTER GLAS von...

WOHNEN. UNTER GLAS von Ewald Palmetshofer, Deutsches Theater Berlin

Premiere am 17. Mai 2009 in der Box

 

Babsi, Jeani und Max waren einmal eine Clique. Sie haben zusammen gewohnt, gelebt und geliebt. Ein bisschen links und finanziell und emotional – eine Lebensabschnittsgemeinschaft.

Jetzt, Jahre später, treffen sie erneut aufeinander und ziehen Bilanz: Auf der vergeblichen Suche nach dem Gemeinsamen stoßen sie auf ihr Scheitern und die Angst vor Stillstand. Es fehlt die Bedeutung, das Große, der Zenit, der Messias. Ewald Palmetshofer, Jahrgang 1978, beschreibt die Generation der 30- bis 40-Jährigen, der politisch und ideologisch Zuspätgekommenen. Der einzige Ort der Selbstvergewisserung sind die Denkräume über das, was abwesend ist. In einer Sprache, die ständig um sich selber kreist. »Und dann erfindest du einfach irgendeinen Scheiß. Irgendeinen Perspektiven-Visionen-Scheiß erfindest du und sagst, dass das jetzt gerade auch ein wichtiger Augenblick ist und du zufällig auch eine Vision hast für dein Leben.«

 

Regie Jakob Fedler

Bühne/Kostüme Bernhard Siegl

 

Mit Alexandra Finder, Rebecca Klingenberg; Matthis Reinhardt

 

Termine

Samstag, 23.05. 20.30 Uhr

Samstag, 30.05. 20.30 Uhr

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑