Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"worst case" von Kathrin Röggla - Theater Dortmund"worst case" von Kathrin Röggla - Theater Dortmund"worst case" von Kathrin...

"worst case" von Kathrin Röggla - Theater Dortmund

Premiere: 6. März 2009, Studio

 

Katastrophen, überall Katastrophen. Radio, Fernsehen, Zeitungen, Kneipengespräche, Konferenzen – es geht um Anschläge, Umweltkatastrophen, Wirtschaftseinbrüche, Kriege, private Tragödien.

Rundum abgesichert, fürchtet man dennoch hinter jeder Ecke den Schrecken. Wenig erlebt man selbst, über viel wird geredet. In einer ganz eigenen, modernen Katastrophen-Sprache. Waldbrand oder Bombenangriff: Die Rhetorik bleibt gleich – und eignet sich als Unterhaltung. Hollywood und Tagesschau konditionieren die Weltwahrnehmung. Im elterlichen Überwachungsterror werden schon Kinder zu Katastrophenträgern. Und irgendwann wird über Gefahr nur noch im Klischee gedacht …

 

Kathrin Röggla erarbeitet in ihrem neuen Stück worst case so etwas wie eine Grammatik des Katastrophalen – und schafft dabei ein Schauspiel, das voller Humor die Ängste und Archetypen unserer Zeit beleuchtet. In vier Bildern versuchen sich Menschen mit einer Katastrophe auseinander zu setzen, die gerade passiert ist. Im Konjunktiv sprechen sie über das Gesehene und über sich. In seltsamer Distanz zu allem, selbst zu ihrem eigenen Leben.

 

Kathrin Röggla, geboren 1971, schreibt Prosa, Hörspiele und Theatertexte – und wurde mit zahlreichen Stipendien und Preisen ausgezeichnet. Das Schauspiel Dortmund zeigt ihr neues Stück als zweites Theater.

 

Es spielen:

 

Günther K. Harder

Matthias Heße

Jakob Schneider

Andreas Vögler

 

Regie - Hermann Schmidt-Rahmer

Ausstattung - Michaela Springer

Dramaturgie - Barbara Winzer

 

Weitere Termine: 15. und 27. März

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑