Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
„Woyzeck & Marie“ frei nach Georg Büchner im Staatstheater Cottbus„Woyzeck & Marie“ frei nach Georg Büchner im Staatstheater Cottbus„Woyzeck & Marie“ frei...

„Woyzeck & Marie“ frei nach Georg Büchner im Staatstheater Cottbus

Premiere am Freitag, 17. Juni 2011, 19.30 Uhr im Großen Haus. -----

 

Woyzeck und Marie träumen vom großen Glück. Doch die Zirkuswelt, in die es die Liebenden verschlagen hat, liebt keine Träumer.

 

Ein bösartiger Zirkusdirektor, ein dämonischer Zauberer und ein brutaler Dompteur stürzen Woyzeck in die Verzweiflung. Marie aber verfällt dem Zauber der Scheinwelt. Als sie zur Attraktion des Zirkus wird, steht sie vor der schwierigsten Entscheidung ihres Lebens. Woyzeck muss um seine große Liebe kämpfen. Wie weit wird er dafür gehen? Welchen Preis hat das Glück? Wer darf leben? Wer muss sterben? Lässt sich der Traum der Liebenden nach Heimat und Geborgenheit überhaupt erfüllen?

 

Mario Holetzecks Inszenierung rückt die Figuren Woyzeck und Marie ins Zentrum eines Theaterabends, der im Rückgriff auf die von Büchner geschätzte Figurenwelt der Commedia dell’Arte die Verbindung von Volkstheater und Zirkus entfaltet. Lothar Scharsich zeichnet für die Ausstattung verantwortlich. Die Cottbuser Fassung siedelt Büchners berühmtes „Woyzeck“-Fragment in der Welt des Jahrmarkts an und erzählt die zeitlose Geschichte auf einzigartige Weise neu.

 

Es stehen auf der Bühne:

Oliver Seidel (Woyzeck / Clown), Ariadne Pabst (Marie / Ballerina), Julian Böhm (Christian, Woyzecks Sohn), Berndt Stichler (Hauptmann / Zirkusdirektor), Gunnar Golkowski (Doktor / Zauberer), Michael Becker (Tambourmajor / Dompteur) und Johanna Emil Fülle (Margreth / Stärkste Frau der Welt).

 

Die singenden und musizierenden Schauspieler werden unterstützt von Frank Petzold und Dietrich Petzold, die musikalisch für die typische Jahrmarkts- und Zirkusatmosphäre sorgen.

 

Karten:

Für die Premiere und die nächsten Vorstellungen sind Karten erhältlich im Besucher-Service, Ticket-Telefon: 0355 / 7824 24 24, oder an der Abendkasse.

 

Die nächsten Vorstellungen:

Mittwoch, 22. Juni 2011; Donnerstag, 23. Juni 2011, jeweils 19.30 Uhr

 

8-Euro-Vorstellung:

Die Vorstellung am 22.6., 19.30 Uhr, läuft als Theatertag. Nur an diesem Abend kosten die Karten für jeden Platz im Großen Haus 8 Euro.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ausbruch mit Jacke - Gelungener Saisonstart im Theater Pfütze in Nürnberg mit Christina Gegenbauers Dramatisierung „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“

Wenn es während der Vorstellung unwichtig wird, für welche Zielgruppe eine Theaterproduktion gemacht wurde, ist das immer ein gutes Zeichen. Mit „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“ nach dem…

Von: Stephan Knies

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑