Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Zum Goldenen Leben" - ein Theaterprojekt zum Ausstieg, Einstieg, Umstieg von Futur3 in Köln"Zum Goldenen Leben" - ein Theaterprojekt zum Ausstieg, Einstieg, Umstieg von..."Zum Goldenen Leben" -...

"Zum Goldenen Leben" - ein Theaterprojekt zum Ausstieg, Einstieg, Umstieg von Futur3 in Köln

Uraufführung: 6. Juli 2014, 19:30 Uhr, Ort: ParaDies, Eifelwall 5, 50674 Köln. -----

Futur3 folgt dem alten Traum, auszusteigen, um dieses Mal aber wirklich ALLES besser zu machen. Dafür begeben sich die Performer auf ihren ganz persönlichen Weg zum Goldenen Leben: Was sind meine Sehnsüchte? Wie möchte ich eigentlich wirklich leben?

Was brauche ich dafür und wie befreie ich mich von dem ganzen Überfluss, dem ökologischen Riesenfußabdruck, der Hast, dem Individualismus, dem ständig schlechten Konsumentengewissen und den ganzen Sorgen? Sind selbstgezogene Radieschen die Lösung? 24 Stunden Meditation? Ein Gebärdentanz um die alte Eiche oder der Totalausstieg, völlig abgekapselt von allem und jedem? Vielleicht muss es aber auch gar nicht so radikal sein…

 

Diese Reise mündet in einen theatralen Spaziergang unter freiem Himmel im ParaDies, einem echten Ort des alternativen Lebens.

 

Mit: Irene Eichberger, André Erlen, Stefan H. Kraft, Pietro Micci

Künstlerische Leitung: André Erlen, Stefan H. Kraft

Ausstattung: Petra Maria Wirth

Musik: Mariana Sadovska

Technische Leitung: Boris Kahnert

Produktionsleitung: Armin Leoni, Jana Marscheider

Öffentlichkeitsarbeit: neurohr & andrä

Design: Anja Heppekausen, a little style Kreativbüro

Social Media Konzeption und Strategie: Martin Herrdorf, Colabor/Raum für Nachhaltigkeit

 

Eine Produktion von Futur3 in Zusammenarbeit mit Freihandelszone – ensemblenetzwerk köln

Gefördert durch Fonds Darstellende Künste e.V. – Sonderprojekt Theater im öffentlichen Raum –, Kunststiftung NRW, Kulturamt der Stadt Köln, Ministerium für Kultur NRW

 

Spieltermine: 8.-12. Juli 2014, 19:30 Uhr

Ort: ParaDies, Eifelwall 5, 50674 Köln

Kartenreservierung und Informationen: www.zumgoldenenleben.de

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ich hoffe, es wird recht lebendig

Die Zeit spricht eigentlich für eine neue Premiere der „Hedda Gabler“: In den nunmehr bald zwei Jahren der Beschränkungen haben so viele von uns die eigenen Lebensentwürfe grundsätzlich in Frage…

Von: Stephan Knies

Ich will was bewegen! Das Stadttheater Fürth zeigt mit dem Dreifach-Monolog „Niemand wartet auf dich“ von Lot Vekemans, dass Theater relevant und nahbar ist.

Einer Schauspielerin mal in die Seele und über den Schminktisch schauen – wäre das nicht schön? Auch das ist ja eine Möglichkeit, die im Fachsprech „vierte Wand“ genannte Distanz zwischen Bühnenrampe…

Von: Stephan Knies

Gescheiterte Utopie - "La Clemenza di Tito" von Wolfgang Amadeus Mozart in der Deutschen Oper am Rhein

Lässt sich ein Staat nur mit Milde und Gnade regieren? Das klingt reichlich utopisch, und in der Inszenierung von "La Clemenza di Tito" in der Deutschen Oper am Rhein stellt Michael Schulz das auch in…

Von: Dagmar Kurtz

Gefühl in Tönen - Familienkonzert „Beethovens Donnerwetter“ im Konzerthaus Heidenheim

Nach einer Tour durch elf Schulen im Landkreis Heidenheim fand das Projekt „Beethovens Donnerwetter“ mit dem Familienkonzert im dortigen Konzerthaus seinen krönenden Abschluss. Die Produktion der…

Von: Silke von Fürich

Im Weihnachtswunderland - "Der Nussknacker" von Demis Volpi und weiteren Choreograph*innen in der deutschen Oper am Rhein

Heiliger Abend in einer großbürgerlichen Familie: Kinder spielen in einem Zimmer Gummitwist. Hinter der Tür zum Wohnzimmer tut sich was. Durch die Milchglasscheibe sieht man, wie ein Weihnachtsbaum…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑