Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Zwei Premieren und anderes zum zehnten Todestag THOMAS BRASCH Zwei Premieren und anderes zum zehnten Todestag THOMAS BRASCH Zwei Premieren und...

Zwei Premieren und anderes zum zehnten Todestag THOMAS BRASCH

3. bis 6. Oktober 2011. ------

Am 3. November 2001 starb der Schriftsteller, Übersetzer, Dramatiker, Lyriker und Regisseur Thomas Brasch. Manfred Karge probiert derzeit: VOR DEN VÄTERN STERBEN DIE SÖHNE, Eine Erinnerung – Papiertiger, Lieber Georg und andere. Premiere Donnerstag, 3. November, 20.00 Uhr

Philip Tiedemann zeigt zwei Tage später - in einer ungewöhnlichen Besetzung -

MERCEDES mit Swetlana Schönfeld und Dieter Montag.

Premiere Samstag, 5. November, 20.00 Uhr ● Im Vorverkauf ab 15.Oktober!

 

HALT’S MAUL, KASSANDRA! heißt die Brasch-Matinee, in der Jutta Ferbers, Katharina Thalbach, Hermann Beil, Manfred Karge, Matthias Langhoff, Claus Peymann und Klaus Pohl gemeinsam am Sonntag, 6.November über Thomas Brasch reden werden.

 

In der Tischlerei des BE können Sie Filme von Brasch-Inszenierungen und Fernsehspielen sehen und im Brecht-Zimmer eine kleine Ausstellung um Thomas Brasch besichtigen.

 

Beendet wird dieser „BRASCH-Sonntag“ mit der Buchpräsentation von Klaus Pohls DIE KINDER DER PREUSSISCHEN WÜSTE. In diesem Roman erzählt Klaus Pohl über Thomas Brasch aus der Perspektive eines Weggefährten. -

 

Mehr Informationen zu allen Brasch-Veranstaltungen finden Sie hier.

Alle „Brasch-Veranstaltungen“ sind im Vorverkauf ab 15.Oktober!

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑