Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
2. Uraufführung im Rahmen von STOFF: HECHELN. EIN TRIP INS TEXTILE Tobias Rausch / Marc Sinan - THEATER BIELEFELD2. Uraufführung im Rahmen von STOFF: HECHELN. EIN TRIP INS TEXTILE Tobias...2. Uraufführung im...

2. Uraufführung im Rahmen von STOFF: HECHELN. EIN TRIP INS TEXTILE Tobias Rausch / Marc Sinan - THEATER BIELEFELD

Premiere Fr. 18.05. um 20:00 Uhr im Theater am Alten Markt

Leinenweberei lohnt sich schon lange nicht mehr. Jetzt also Stoffe für kugelsichere Westen. Oder Verlagerung der Produktion ins Ausland. Oder Spezialisierung auf Nischenmärkte für Adelsfamilien. Wer nicht ganz vorne dran ist, bleibt auf der Strecke. – Schicksal? 30 Jahre hat sie für das Mode-Unternehmen genäht. Und plötzlich soll Schluss sein. Der ganze Betrieb wird dicht gemacht. – Pech? Frühling, Sommer, Herbst und Winter. Früher gab es zwei Kollektionen pro Saison. Wer jetzt nicht doppelt so viel anbietet, hat keine Chance. Das Tempo wird immer atemloser. – Zufall?

 

Seit ihrer Entstehung ist die Textil- und Bekleidungsindustrie unter Veränderungszwang. Die ungeheuren Kräfte des Weltmarkts entladen sich in den Biographien von allen: Unternehmern, Händlern, Angestellten. Sie hinterlassen Spuren und Narben, sie öffnen die Wege für Karrieren und unverhofftes Glück.

Gibt es ein Gesetz der Geschichte? Oder ist alles Zufall? Hat der Einzelne sein Schicksal in der Hand? Oder sind wir Teil eines globalen Spiels, in dem manche Glück, manche Pech haben?

Die Kulturstiftung des Bundes fördert im Fonds Doppelpass das gemeinsame Projekt STOFF des Theaters Bielefeld mit »recherchepool«.

TIPP: Das Projekt STOFF wird online von einem Magazin begleitet. Unter www.stoff-magazin.com gibt es Einblicke in die Recherchen und Beiträge zu verschiedenen Themen rund um Stoff, Textilien und Mode: Reportagen, Firmen- und Designerportraits, Interviews, Berichte,... Die Inhalte des Onlinemagazins stammen zum einen von den direkt Beteiligten des Projekts, zum anderen von Studierenden der Universität Bielefeld, Forschenden und Gastautoren.

Inszenierung
   Tobias Rausch
Musikalische Leitung
   Wilko Jordens
Bühne und Kostüme
   Michael Böhler
Choreinstudierung
   Hagen Enke
Recherche
   Patricia Bollschweiler
Dramaturgie
   Katrin Enders, Jón Philipp von Linden

Mit Nohad Becker // Georg Böhm // Christina Huckle // Dorine Mortelmans // Henriette Nagel // Jan Sabo // Thomas Wolff // Frank Dolphin Wong // Bielefelder Opernchor // MusikerInnen der Bielefelder Philharmoniker

Nächste Termine
22.05., 23.05., 06.06., 08.06., 03.07.18

Gefördert im Fonds Doppelpass der Kulturstiftung des Bundes forscht das Theater Bielefeld gemeinsam mit recherchepool seit der Spielzeit 2016/17 interdisziplinär und international rund um das Thema »Stoff, Textilproduktion, Mode«. Am 8. Juni gibt es die einmalige Gelegenheit alle drei Produktionen des Projektes STOFF - ein Auszug aus hautnah sowie die Stücke Hecheln. Ein Trip ins Textile und Weißes Gold - an einem Tag zu sehen.

Karten
0521 / 51 54 54
www.theater-bielefeld.de

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 12 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑