Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
20 Jahre Büro der Landestheater NRW: Das gemeinsame Büro der vier Landestheater feiert Jubiläum20 Jahre Büro der Landestheater NRW: Das gemeinsame Büro der vier...20 Jahre Büro der...

20 Jahre Büro der Landestheater NRW: Das gemeinsame Büro der vier Landestheater feiert Jubiläum

Das Büro für Öffentlichkeitsarbeit der Landestheater NRW wurde am 1. September 1994 gegründet und feiert somit zu Beginn der Spielzeit 2014/15 sein 20-jähriges Jubiläum. Das Büro ist ein gemeinsames Projekt der vier nordrhein-westfälischen Landestheater und bis heute im gesamten Bundesgebiet eine einmalige Einrichtung.

Die Landestheater verfolgen damit das Ziel, die gemeinsamen kulturpolitischen Aufgaben verstärkt in die Öffentlichkeit zu tragen.

 

Die vier Landestheater NRW – das Westfälische Landestheater Castrop-Rauxel, das Landestheater

Detmold, die Burghofbühne Dinslaken und das Rheinische Landestheater Neuss – spielen mit ihren eigenen Ensembles über 1300 Vorstellungen im Jahr, davon durchschnittlich mehr als 50 Prozent als Gastspiele in fast 200 Städten und Gemeinden Nordrhein-Westfalens und darüber hinaus. Etwa ein Drittel aller Inszenierungen richtet sich an Kinder und Jugendliche.

 

Die Orte außerhalb der Ballungsgebiete, die über kein eigenes Ensemble verfügen, sollen die Möglichkeit erhalten, künstlerisch hochrangige Ensembletheater zu vertretbaren Honoraren einzukaufen. Im Vordergrund der Arbeit des gemeinsamen Landestheater-Büros steht der unmittelbare

Kontakt zu den Kommunen, das Gespräch mit den Veranstaltern, die individuelle Beratung und die Aufgabe, über Stücke, Inszenierungen und Ensembles aller vier Landestheater zu informieren.

 

Das Büro für Öffentlichkeitsarbeit organisiert unter anderem jährlich eine gemeinsame Spielplanpräsentation, die jeweils an einer interessanten Spielstätte in NRW stattfindet. In diesem Jahr findet die Präsentation am 11. September 2014 in Südwestfalen statt: Im Parktheater Iserlohn stellen die vier Bühnen in Szenenausschnitten die neuen Stücke der Spielzeit 2015/16 aus den Bereichen Musiktheater, Schauspiel, Musical, Ballett sowie Kinder- und Jugendtheater vor.

 

Die Leitung des gemeinsamen Büros liegt seit Juni 2012 bei Manuela Schürmann.

 

Weitere Informationen unter: www.landestheater-nrw.de.

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑