Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
38. Festival PERSPECTIVES in Saarbrücken/Moselle vom 21. bis 30. Mai 201538. Festival PERSPECTIVES in Saarbrücken/Moselle vom 21. bis 30. Mai 201538. Festival...

38. Festival PERSPECTIVES in Saarbrücken/Moselle vom 21. bis 30. Mai 2015

Vorhang auf für das deutsch- und französischsprachige Festival der Bühnenkunst PERSPECTIVES!

Auf dem Programm stehen angesagte Produktionen aus der deutschsprachigen und der frankophonen Kulturszene, aus den Bereichen Tanz und Theater sowie außergewöhnliche Gastspiele aus der Sparte zeitgenössischer Zirkus.

 

Absoluter Höhepunkt der diesjährigen Ausgabe ist die großartige, international tourende Ballettkomödie Le Bourgeois gentilhomme (Der Bürger als Edelmann) von Molière. Erstklassig besetzt und mit prunkvoller Kulisse ist die Inszenierung des renommierten Regisseurs der Comédie-Française, Denis Podalydès, eine sehr gelungene Umsetzung des Klassikers. Darüber hinaus ist das mehrfach preisgekrönte Theaterstück des Maxim Gorki Theaters Verrücktes Blut von Nurkan Erpulat und Jens Hillje eingeladen. Mit viel Witz und Cleverness richtet das Stück den Blick der Gesellschaft auf Jugendliche mit Migrationshintergrund.

 

Eröffnet wird das Festival mit einem Zirkusstück der Compagnie Akoreacro für Groß und Klein. Die Akrobaten wirbeln zu live gespielter Musik im Zirkuszelt um her und lassen die Herzen der Zuschauer höher schlagen.

 

Das multimediale Theaterstück Children of Nowhere (Ghost Road 2) des belgischen Regie-Genies Fabrice Murgia ist eine poetische Reise durch chilenische Geisterstädte und feiert bei PERSPECTIVES seine Deutschlandpremiere. Die weltweit erfolgreiche und einzigartige FAMILIE FLÖZ präsentiert mit HOTEL PARADISO eine schwarzhumorige Krimikomödie. Weiter im Programm finden sich u.a. ein ironisch-verrücktes Tanztheaterstück von Laura Scozzi, in dem bekannte Märchen auf satirische Weise vermischt werden, sowie Gastspiele der jungen Generation des zeitgenössischen Zirkus… Das und noch vieles mehr gibt es zu entdecken!

 

2014 ließen sich schon mehrere tausend Besucher im Deutsch-Französischen Garten in Saarbrücken von der Compagnie Carabosse und ihren Feuerinstallationen verzaubern. 2015 kommen sie wieder und lassen am ersten Festival-Wochenende die ehemalige Grube Wendel in Petite-Rosselle in Flammen aufgehen. Diese vielversprechende und kostenlose Veranstaltung wird von Cabanes, fEstival de Moselle, im Rahmen von PERSPECTIVES ausgerichtet.

 

Die Veranstaltungen des Festivals finden an zahlreichen Spielstätten in Saarbrücken sowie im angrenzenden Département Moselle in Frankreich statt. Neben den bereits bekannten werden weitere Spielorte hinzukommen, wie das Theater im Rathaus von Saargemünd. Alle Orte können mit einem Shuttlebus von Saarbrücken aus bequem erreicht werden und damit jeder Besucher das Festival in vollen Zügen genießen kann, sind alle Stücke übertitelt.

 

Am Abend kann im Festivalclub am Römerkastell in Saarbrücken zur Musik von bekannten Bands aus Frankreich gefeiert und getanzt werden. Im Anschluss an die Konzerte sorgen DJs bis spät in die Nacht für sommerliche Partystimmung.

 

PERSPECTIVES setzt mit seiner 38. Ausgabe wieder ein Zeichen im Sinne grenzüberschreitender Zusammenarbeit und beweist, dass es in der Kultur keine Grenzen zu überwinden gibt.

 

Zuschaueranzahl: ca. 30.000 Festivalbesucher bei der letzten Festivalausgabe 2014

Preise: Einzelkarten / Festivalpässe

 

Die Vorverkaufsstelle in der Fürstenstr. 15a (Innenstadt von Saarbrücken) eröffnet am 25.04.2015!

 

Weitere Informationen zum Programm sowie zu den Preisen gibt es auf www.festival-perspectives.de und auf Facebook.

 

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 15 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑