Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
54. Berliner Theatertreffen 2017: Ausschreibungen für Stückemarkt und Internationales Forum54. Berliner Theatertreffen 2017: Ausschreibungen für Stückemarkt und...54. Berliner...

54. Berliner Theatertreffen 2017: Ausschreibungen für Stückemarkt und Internationales Forum

Einsendeschluss 1. und 15. Dezemer 2016. ---

Das 54. Theatertreffen findet vom 5. bis 21. Mai 2017 statt. --- Seit Jahrzehnten fördert das Theatertreffen der Berliner Festspiele mit verschiedenen Formaten nachhaltig die nächste Generation von internationalen Theatermacher*innen und Kulturschaffenden: Stückemarkt, Internationales Forum und Theatertreffen-Blog

 

Stückemarkt 2017: Europaweiter Open Call

Der Stückemarkt des Theatertreffens sucht neue Theaterstücke und Perfomances aus ganz Europa. Ausdrücklich erwünscht sind Arbeiten, die sich mit dem politischen Moment und den Möglichkeiten des Schreibens in einer radikalen Ungewissheit der Realität befassen. Autor*innen und Theatermacher*innen sind eingeladen, sowohl neue Stücke wie auch Theaterprojekte einzureichen, die sich mit der Beschreibung einer diversen Gesellschaft beschäftigen und dadurch die Welt erfahr- und veränderbar machen. Aus allen Einsendungen wählt die Jury des Stückemarkts insgesamt fünf Arbeiten aus, die im Rahmen des Festivals präsentiert werden.

 

Die Mitglieder der Stückemarkt-Jury 2017 sind:

Mona el Gammal, Szenografin (Berlin)

Hakan Savaş Mican, Regisseur und Autor (Berlin)

Armin Petras, Intendant, Regisseur und Autor (Stuttgart)

Felicia Zeller, Dramatikerin, Autorin, Regisseurin (Berlin)

Christina Zintl, Dramaturgin Theatertreffen, Stückemarkt (Berlin)

Zur Ausschreibung

Einsendeschluss ist der 1. Dezember 2016.

Kontakt: Diana Insel, Susanne Birkefeld

stueckemarkt@berlinerfestspiele.de

www.berlinerfestspiele.de/stueckemarkt

 

Internationales Forum 2017: Weltweiter Open Call

Der Open Call richtet sich an gesellschaftspolitisch engagierte Theaterschaffende bis 35 Jahre aus den Bereichen Regie, Schauspiel, Ausstattung, Dramaturgie, Schreiben, Musik, Video, Performance, Medien, Choreografie und Theaterpädagogik. Das Internationale Forum ist ein zweiwöchiges Stipendienprogramm des Theatertreffens, mit dem Künstler*innen aus allen Teilen der Welt gefördert werden. Als kreatives Experimentierfeld und utopischer Denkraum stiftet es einen performativen und diskursiven Austausch im internationalen Kontext und ist darum bemüht, hybride Räume zu öffnen, in denen sich Grenzen zwischen darstellender und bildender Kunst sowie der Wissenschaft verflüssigen. Die Beschäftigung mit Formen internationaler Kollaboration ist prägend für die Zusammenkunft der Stipendiat*innen.

Zur Ausschreibung

Einsendeschluss ist der 15. Dezember 2016.

Kontakt: Daniel Richter, Stephanie Richter

internationales-forum@berlinerfestspiele.de

www.berlinerfestspiele.de/internationales-forum

 

Theatertreffen-Blog 2017: Open Call startet im Dezember

Das Theatertreffen-Blog ist Plattform für junge Kulturjournalist*innen, Fotograf*innen, Videojournalist*innen, Blogger*innen und Radiojournalist*innen und bietet jedes Jahr Gelegenheit zur Weiterbildung für journalistisches Schreiben und ist ein Experimentierfeld für neue journalistische Formate. Im Rahmen des Stipendiums kommen die Nachwuchsjournalist*innen in den exklusiven Genuss, das bedeutendste deutschsprachige Theaterfestival redaktionell zu begleiten.

 

Weitere Informationen und Bewerbungsmodalitäten ab Dezember 2016 unter:

www.berlinerfestspiele.de/theatertreffen-blog

 

Das 54. Theatertreffen findet vom 5. bis 21. Mai 2017 statt.

Die Auswahl wird am 7. Februar 2017 bekannt gegeben.

www.berlinerfestspiele.de/theatertreffen

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 13 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Forever young

Die Essenz zweier realer und eines fiktiven Lebens werden in dem Theaterstück "Dorian" von Darryl Pinckney und Robert Wilson miteinander verknüpft: die des Malers Francis Bacon, des Autors Oscar Wilde…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Mythos erwacht zum Leben

Widersprüchlich und nicht ganz greifbar ist die historische Figur der Johanna von Orléans. Schier unglaublich, wie es einem einfachen Bauernmädchen im 15.Jahrhundert gelang, bis zum König…

Von: Dagmar Kurtz

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑