Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein"A First Date, Episode...

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Premieren 11.09.2020 Opernhaus Düsseldorf, 18.09.2020 Theater Duisburg

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?

 

Copyright: Bernhard Weis

Demis Volpi stellt sich als neuer Ballettdirektor der Deutschen Oper am Rhein vor und hat angesichts der durch die Pandemie erschwerten Bedingungen sein Rendezvous mit dem Düsseldorfer Publikum in drei Abende aufgeteilt. In kurzen Ausschnitten aus seinen bisherigen Choreographien will er Lust auf mehr erwecken.

"A First Date, Episode 1" beginnt mit zwei leiseren Arbeiten, Ausschnitten aus "Chaconne" und "Private Light", mit denen sich die Tänzer*innen scheinbar erst anfreunden müssen, da wird etwas unpräzise getanzt. Es folgt ein Video, in dem sich Demis Volpi mit seinem Team vorstellt. Und dann kommt ein wahrhaft atemberaubender Auftritt: "Allure", ein Solo zu Nina Simones "Good bait", von Simone Messmer meisterhaft performt. Es folgen nochmals ein Ausschnitt aus "Private Light" und "de la Mancha". Bei einer insgesamt gut einstündigen Dauer kann diese Aufführung naturgemäß nur einen kleinen Anhaltspunkt bieten, was der Besucher der Ballettabende zukünftig unter der Leitung von Demis Volpi erwarten darf. Aber der erste Eindruck ist vielversprechend.

Chaconne
MUSIK J.S. Bach
Choreographie: José Limón
Einstudierung & Inszenierung: Kathryn Alter
Kostüme: Katharina Schlipf

Ausschnitt aus "Private Light"
MUSIK Carlo Domeniconi, Isaac Albéniz
Choreographie: Demis Volpi
Kostüme: Katharina Schlipf
Gitarre: Peter Graneis

Allure
MUSIK Nina Simone
Choreographie: Demis Volpi
Kostüm: Katharina Schlipf

Ausschnitt aus "Private Light"
MUSIK Carlo Domeniconi, Isaac Albéniz
Choreographie: Demis Volpi
Kostüme: Katharina Schlipf
Gitarre: Peter Graneis

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑