Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
A HISTORY: The Bebe Miller Company - Choreografie von Bebe Miller im Rahmen der Projekts TWO in FrankfurtA HISTORY: The Bebe Miller Company - Choreografie von Bebe Miller im Rahmen...A HISTORY: The Bebe...

A HISTORY: The Bebe Miller Company - Choreografie von Bebe Miller im Rahmen der Projekts TWO in Frankfurt

7., 8., 9. Juni, 20 Uhr , im Frankfurt LAB, Schmidtstraße 12, Frankfurt am Main. ------

 

Zum Ende der Spielzeit 2011/2012 in Frankfurt präsentiert die Forsythe Company eine Arbeit der an Motion Bank beteiligten amerikanischen Gastchoreografin Bebe Miller. Im Anschluß an die Vorstellungsreihe beginnen die Filmarbeiten zu diesem Stück für die Erstellung der digitalen Partitur für Motion Bank.

 

Die amerikanische Choreografin Bebe Miller schafft seit über 20 Jahren Tanz und gründete 1985 die Bebe Miller Company. Bekannt wurde sie für ihre Mischung aus virtuosem Tanz und elementarer Menschlichkeit und wurde bereits mit vier Bessies ausgezeichnet. Ihre Arbeiten werden von führenden Tanzzentren der Vereinigten Staaten aber auch außerhalb der USA produziert. Miller wurde gerade als einer der ersten Doris Duke Künstler benannt – eine beispielslose Initiative der Doris Duke Charitable Foundation.

 

Die erste Arbeit, die sie in Frankfurt zeigen wird, ist »A HISTORY: The Bebe Miller Company«. Dieses abendfüllende Stück erzählt die Geschichte der 10 Jahre anhaltende künstlerischen Beziehung der beiden Company Mitglieder Angie Hauser und Darrell Jones. »A HISTORY« setzt sowohl live Performance als auch Film ein, um das Publikum in eine Welt choreografischen Schaffens einzuladen, wie Tanz sich anfühlt, klingt und denkt.
 A HISTORY wird im Rahmen des Projekts TWO für Motion Bank, einem Forschungsprojekt der Forsythe Company, präsentiert.

 

Die Duettarbeit im Kontext von »A HISTORY« und generell in Bebe Millers choreografischen Strukturen ist Forschungsgegenstand des Projekts TWO, das mit den Motion Bank Partnern Maria Palazzi und Norah Zuniga-Shaw vom Advanced Computing Center for the Arts and Design und dem Department of Dance der Ohio State University durchgeführt wird.

 

mit den Tänzern Angie Hauser und Darrell Jones

 

Am 9. Juni findet um 18:30 Uhr ein Gespräch zwischen Bebe Miller und William Forsythe statt.

 

Preise € 22 / € 11 Frühbucherrabatt 10% bis 4 Wochen vor der ersten Vorstellung einer Serie The Forsythe Company Card 25% Vergünstigung Tickets Vorverkaufskasse der Städtischen Bühnen Frankfurt GmbH am Willy-Brandt-Platz und an den üblichen Vorverkaufsstellen Telefonischer Kartenvorverkauf Callcenter der Städtischen Bühnen Frankfurt GmbH + 49 (0) 69 21 24 94 94 Online www.eventim.de Abendkasse eine Stunde vor Vorstellungsbeginn

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 11 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑