Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
ACHT FRAUEN - Kriminalkomödie von Robert Thomas - Landestheater Niederösterreich St. PöltenACHT FRAUEN - Kriminalkomödie von Robert Thomas - Landestheater...ACHT FRAUEN -...

ACHT FRAUEN - Kriminalkomödie von Robert Thomas - Landestheater Niederösterreich St. Pölten

Premiere Fr 07.12.2012 19:30. -----

Es ist kurz vor Weihnachten. In einer idyllisch verschneiten, abgelegenen Villa treffen sich die Mitglieder einer Familie, um die Feiertage gemeinsam zu verbringen. Doch da passiert das Unfassbare – die jüngste Tochter entdeckt den Vater ermordet im Bett.

Schnell wird klar, dass nur eine der anwesenden Frauen die Mörderin sein kann. Alle haben ein Motiv und jede ihr Geheimnis. Doch welche von ihnen ist die Täterin?

 

2002 feierte die Verfilmung von Robert Thomas‘ Kriminalkomödie mit Catherine Deneuve und Isabelle Huppert in den Hauptrollen einen großen Publikumserfolg. Am Landestheater Niederösterreich wird die Damenriege angeführt von Ulrike Folkerts, Birgit Doll, Jessica Schwarz, Babett Arens und Cornelia Köndgen.

 

Ulrike Folkerts, die in den Acht Frauen die Pierrette spielen wird, ist dem österreichischen Publikum nicht nur als Tatort-Kommissarin Lena Odenthal, sondern auch als erster weiblicher Tod im Jedermann bei den Salzburger Festspielen bekannt. Die vielfach ausgezeichnete österreichische Schauspielerin Birgit Doll wird in der Rolle der Hausherrin Gaby zu sehen sein, die deutsche Filmschauspielerin Jessica Schwarz (u.a. Das Parfum, Buddenbrooks) spielt das aufreizende Dienstmädchen Louise, Babett Arens gibt die jungfräuliche Augustine, Cornelia Köndgen die Köchin Madame Chanel und die Ensemblemitglieder Christine Jirku, Swintha Gersthofer und Lisa Weidenmüller machen die Acht Frauen komplett.

 

Für Regisseurin Maria Happel, selbst erfolgreiche Schauspielerin am Burgtheater, ist es die erste Regiearbeit am Landestheater Niederösterreich. Zuletzt inszenierte sie mit großem Erfolg Tschechows Drei Schwestern bei den Festspielen Reichenau.

 

Deutsch von Franz Martin

 

Regie Maria Happel

Bühne Thomas Lorenz-Herting

Kostüme Dagmar Bald

Musik Bernhard Moshammer

 

Mit Babett Arens, Birgit Doll, Ulrike Folkerts, Swintha Gersthofer, Christine Jirku, Cornelia Köndgen, Jessica Schwarz, Lisa Weidenmüller

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑