Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
„ALLES MUSS GLÄNZEN – THE HOMEMAKER“ von Noah Haidle im Theater am Kurfürstendamm Berlin„ALLES MUSS GLÄNZEN – THE HOMEMAKER“ von Noah Haidle im Theater am...„ALLES MUSS GLÄNZEN –...

„ALLES MUSS GLÄNZEN – THE HOMEMAKER“ von Noah Haidle im Theater am Kurfürstendamm Berlin

Premiere Samstag, 25. Februar 2017, 20:00. -----

Vor dem Küchenfenster schwappt die große Flut. Drinnen probiert Hausfrau Rebecca zu Evergreens aus dem Wunschradio ein neues Flunderrezept. Die Familie muss ja versorgt werden. Auch wenn sie bloß noch als Wunschbild existiert… Doch bald schon werden alle wieder um den Tisch versammelt sein. Davon ist die treusorgende Mutter überzeugt.

ALLES MUSS GLÄNZEN wurde 2015 von Theater heute zum besten ausländischen Stück des Jahres gewählt. Noah Haidle – dessen Stücke MR. MARMALADE, LUCKY HAPPINESS GOLDEN EXPRESS oder GÖTTERSPEISE bereits erfolgreich in Deutschland liefen – ist noch nie in Berlin aufgeführt worden.

 

Regisseur Ilan Ronen – dessen Inszenierung von Tracy Letts’ EINE FAMILIE für den Friedrich-Luft-Preis nominiert war – lässt mit einer singenden und swingenden Maria Furtwängler in ihrer ersten Theater-Hauptrolle Haidles absurden Humor funkeln. ALLES MUSS GLÄNZEN!

 

Ilan Ronen (Regisseur des Sensationserfolgs EINE FAMILIE am Kudamm) inszeniert ALLES MUSS GLÄNZEN – eine leuchtende Komödie von Noah Haidle. Die Hauptrolle übernimmt Maria Furtwängler. In weiteren Rollen sind Ludger Pistor (JAMES BOND: CASINO ROYALE), Anna Stieblich (ICH BIN DANN MAL WEG), Jerry Hoffmann (HEIL), Sarah Alles (HEITER BIS TÖDLICH) sowie Newcomer Daniel Mühe zu sehen.

 

Deutsch von Brigitte Landes

 

mit Maria Furtwängler, Ludger Pistor, Jerry Hoffmann, Sarah Alles, Anna Stieblich und Daniel Mühe/Florian Feik

 

Regie: Ilan Ronen

 

en suite bis zum 26. März 2017

 

Karten unter 030/88 59 11 88

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑