Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Amphitryon" von Jean-Baptiste Molière im Volkstheater Rostock"Amphitryon" von Jean-Baptiste Molière im Volkstheater Rostock"Amphitryon" von...

"Amphitryon" von Jean-Baptiste Molière im Volkstheater Rostock

Premiere 30. Dezember, 20:00 Uhr, Theater im Stadthafen

 

Von neuer Liebe ist Jupiter entfacht. Die schöne Alkmene hats ihm angetan. Schwupps verwandelt er sich und nimmt die Gestalt des Feldherren Amphitryon an, mit dem Alkmene frisch vermält ist.

Überrascht von der „plötzlichen Rückkehr des Gemals“, den sie kämpfend an der Front wähnte, kommt der Liebe ganze Glut nun dem fremden Gaste Jupiter zu gut. Alkmene ist von der göttlichen Lie-besnacht völlig verzaubert. Jupiter macht sich aus dem Staub und Amphitryon kehrt als Sieger heim vom Schlachtfeld. Doch Alkmenes wunderlich verdutzte Begrüßung kränkt den Helden. Alkmene ist sich keiner Schuld bewusst und schon ist der Frust ist perfekt. Und über allem schweben die Götter und lachen sich kaputt.

 

Inszenierung: Bettina Rehm/ Ausstattung: Werner Brenner

 

Es spielen: Petra Gorr, Stephan Fiedler, Jakob Kraze, Tim Ehlert, Laura Bleimund, Ul-rich K. Müller, Sandra-Uma Schmitz, Peer Roggendorf

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 5 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑