Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
ANATEVKA - [Fiddler on the Roof] - Musical von Jerry Bock im Theater BonnANATEVKA - [Fiddler on the Roof] - Musical von Jerry Bock im Theater BonnANATEVKA - [Fiddler on...

ANATEVKA - [Fiddler on the Roof] - Musical von Jerry Bock im Theater Bonn

Premiere am 13. März 2016 um 18 Uhr im Opernhaus. -----

Über zehn Jahre war er nicht mehr auf der Bühne des Bonner Opernhauses zu erleben: Tevje, der Milchmann, mit seinen Sorgen um die richtige Verheiratung der Töchter und seinem großen Traum vom Reichtum.

Bocks und Steins Erfolgsmusical ist auch über dreißig Jahre nach der Uraufführung sowohl mit seinen besinnlichen als auch mit seinen heiteren Seiten ein unvermindert frischer Evergreen des Repertoires. Mit Karl Absenger konnte ein Musicalspezialist für diese Produktion gewonnen werden, dessen Inszenierungen sich allenthalben zu wirklichen Publikumsrennern entwickelt haben – ANATEVKA brachte er zuletzt bei den Mörbischer Seefestspielen 2014 zum großen Erfolg.

 

nach der Erzählung Tevje, der Milchmann von Scholem Aleichem

Buch von Joseph Stein | Gesangstexte von Sheldon Harnick

Deutsche Übersetzung von Rolf Merz und Gerhard Hagen

 

Musikalische Leitung: Stephan Zilias [P] ) / Christopher Sprenger / Marco Medved

Inszenierung: Karl Absenger

Ausstattung: Karin Fritz

Choreographie: Vladimir Snizek

Sounddesign: Stephan Mauel

Choreinstudierung: Marco Medved

Einstudierung Kinder- und Jugendchor: Ekaterina Klewitz

Regieassistenz: Katrin Bothe

Bühnenbildassistenz: Ansgar Baradoy

Kostümassistenz: Janina Wellens

Musikalische Assistenz: Marco Medved

Musikalische Einstudierung: Christopher Arpin, Christopher Sprenger, Adam Szmidt, Thomas Wise

Inspizienz: Karsten Sandleben

Soufflage: Stefanie Wüst

Regiehospitanz: Irina Janzen, Patricia Knebel

 

Tevje - Gerhard Ernst

Golde - Anjara I. Bartz

Tzeitel, ältere Tochter - Sarah Laminger

Hodel, zweite Tochter - Maria Ladurner

Chava, dritte Tochter - Lisenka Kirkcaldy

Shprintze, vierte Tochter - Hannah Schiller* / Victoria Telegina*

Bielke, fünfte Tochter - Sierra Douglas* / Lola Eulitz*

Mottel Kamzoil, Schneider - Christian Georg

Schandel, Mottel Kamzoils Mutter und Oma Tzeitel, Goldes verstorbene Großmutter - Barbara Teuber

Perchik - Dennis Laubenthal

Lazar Wolf - Martin Tzonev

Fruma-Sara, seine verstorbene Frau - Daniela Päch

1. Russe - Johannes Mertes

Fedja - Jeremias Koschorz

Jente, Heiratsvermittlerin - Maria Mallé

Motschach - Michael Seeboth

Rabbi - Boris Beletskiy / Algis Lunskis

Mendel, sein Sohn - Nicholas Probst / Sven Bakin

Sascha, ein Freund von Fedja - Johannes Ipfelkofer*

Awram, ein Buchhändler - Josef Michael Linnek / Christian Specht

Nachum, ein Bettler - Georg Zingerle / Eduard Katz

Jussel - Niklas Schurz

Ein Wachtmeister - Stefan Viering

 

Hayato Yamaguchi, Salim Ben Mammar, Abet Gino, James Atkins, Tim Čečatka, Erik Constantin - Tänzer

 

Chor des Theater Bonn

Kinder- und Jugendchor des Theater Bonn [*Mitglieder]

Beethoven Orchester Bonn

Bürgerinnen und Bürger der Stadt Bonn

 

13 Mrz 18:00 H

20 Mrz 18:00 H

27 Mrz 16:00 H

13 Apr 19:30 H

Familienvorstellung 30 Apr 18:00 H

15 Mai 18:00 H

22 Mai 18:00 H

03 Jun 19:30 H

12 Jun 18:00 H

15 Jun 19:30 H

19 Jun 18:00 H

22 Jun 19:30 H

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 13 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑