Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
ANDORRA von Max Frisch - Tiroler Landestheater InnsbruckANDORRA von Max Frisch - Tiroler Landestheater InnsbruckANDORRA von Max Frisch -...

ANDORRA von Max Frisch - Tiroler Landestheater Innsbruck

PREMIERE 21.03.2015, 19.00, GROSSES HAUS. ----

Im Kleinstaat Andorra muss alles weiß sein – einfach, um sich gegen die Bewohner des Nachbarstaates abzugrenzen, die nur „die Schwarzen“ genannt werden. Gerade den Judenhass der Schwarzen findet man in Andorra empörend – wenn man auch selbst diesen Vorurteilen nachhängt.

Das bekommt besonders Andri zu spüren, der als Baby vom Lehrer nach Andorra gebracht wurde, weil er als Jude bei den Schwarzen seines Lebens nicht sicher gewesen wäre. Was niemand ahnt: Andri ist der Sohn des Lehrers mit einer „von drüben“. Der hatte die Geschichte vom „verfolgten Judenkind“ erfunden, um möglichen Angriffen zu entgehen. Doch nach und nach entstehen Risse in seinem Lügengebäude: Andri hat sich in Barblin verliebt, die Tochter des Lehrers – und seine Halbschwester. Zudem erscheint seine leibliche Mutter. Also gesteht der Lehrer seine Lüge – doch jetzt will ihm niemand mehr glauben. Denn allzu offensichtlich scheint allen, dass Andri „ein typischer Jude“ ist, und Andri selbst glaubt es auch. Da fallen die Schwarzen in Andorra ein und fahnden nach ihm.

 

Andorra ist in Max Frischs Drama nicht der tatsächliche Staat in den Pyrenäen, sondern der Name für ein Modell. Der Dramatiker verbindet hier seine moralische Anklage gegen die Diskriminierung mit seinem Zentralthema: der Suche nach Identität und nach ihrer Veränderbarkeit durch das Urteil und Vorurteil der Umwelt. Ein aufrüttelndes Stück gegen Jagd auf Außenseiter, Rassenwahn und Diskriminierung, die zur Massenpsychose eines ganzen Volkes anwächst.

 

ANDRI:

SEIT ICH HÖRE, HAT MAN MIR GESAGT, ICH SEI ANDERS, UND ICH HABE GEACHTET DARAUF, OB ES SO IST, WIE SIE SAGEN. UND ES IST SO, HOCHWÜRDEN: ICH BIN ANDERS.

 

Regie Harald Demmer

Bühne Oliver Kostecka

Kostüme Anke Drewes

 

Andri Sergej Gößner

Barblin Lisa Hörtnagl

Lehrer Jan-Hinnerk Arnke

Mutter Janine Wegener

Senora Antje Weiser

Pater Stefan Riedl

Soldat Christoph Schlag

Wirt Gerhard Kasal

Tischler Jan Schreiber

Idiot Michael Arnold

Geselle Falk Seifert

Jemand Eleonore Bürcher

Doktor (Professor) Andreas Wobig

Judenschauer Antje Weiser

 

WEITERE TERMINE

27.03.2015 | 19.30

09.04.2015 | 19.30

16.04.2015 | 19.30

17.04.2015 | 11.00

17.04.2015 | 19.30

22.04.2015 | 19.30

10.05.2015 | 19.00

12.05.2015 | 19.30

16.05.2015 | 19.00

21.05.2015 | 19.30

03.06.2015 | 19.30

05.06.2015 | 19.30

07.06.2015 | 19.00

21.06.2015 | 19.00

 

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 11 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑