HomeBeiträge
Andrea Eckert liest MALINAAndrea Eckert liest MALINAAndrea Eckert liest...

Andrea Eckert liest MALINA

Donnerstag, 7. April 2005, 20.00 Uhr, Volkstheater Wien

 

Malina“, der einzige Roman der Lyrikerin und Erzählerin Ingeborg Bachmann, geschrieben in einer Sprache, die sich den großen Gefühlen zu stellen sucht, ist in Joachim Kaisers Formulierung ein „Dokumentationstext über eine schwierige Seele“.

Es ist auch ein Roman über weibliche und männliche Auffassungen von Liebe, über das weibliche Ich im Ringen mit dem männlichen Prinzip, eine Dreiecksgeschichte über zwei Personen, eine Liebesgeschichte, ein Kriminalroman, ein Roman über Krieg und Gewalt und die Generation, deren Leben davon bis in ihre Träume und Alpträume hinein geprägt war. Insofern ist diese Lesung aus Malina auch ein Beitrag zum 60. Jahrestag der Befreiung Österreichs.

Kartenpreise Euro 8,-, 11,-, 15,-

Volkstheater

1070 Wien

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 4 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Amerikanische Avantgarde

Mit gleich vier Stücken amerikanischer Choreographen der Moderne, die die amerikanische, aber auch die internationale…

Von: Dagmar Kurtz

Kein Ort. Nirgends.

Ein goldener Läufer, golden wie eine Rettungsdecke, nimmt die Mitte der Bühne ein. Im Hintergrund liegt ein Mensch in…

Von: Dagmar Kurtz

Ende einer Spaßgesellschaft

Eine reiche, leicht exzentrische Gesellschaft trifft sich in Hollywood zur Poolparty auf einem luxuriösem Anwesen. Sie…

Von: Dagmar Kurtz

Clubnacht

Die Bühne schwarz, der Bühnenboden mit dunkler Erde und Plastikbechern bedeckt. Eine Frau kommt aus dem Dunklen und…

Von: Dagmar Kurtz

Distanziert

Man hat sich fein gemacht für das Fest bei den Capulets, alles glänzt und glitzert, die Damen tragen weite Tellerröcke…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

 

Theaterkompass im Überblick

Hintergrundbild der Seite
Top ↑