Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Andrea Gern wird neue Geschäftsführerin der TanzSzene Baden-WürttembergAndrea Gern wird neue Geschäftsführerin der TanzSzene Baden-WürttembergAndrea Gern wird neue...

Andrea Gern wird neue Geschäftsführerin der TanzSzene Baden-Württemberg

Die Kulturvermittlerin Andrea Gern übernimmt zum 1. Februar 2016 die Geschäftsführung der Interessengemeinschaft Tanz – TanzSzene Baden-Württemberg e.V. Diese ist die 2009 gegründete Interessensgemeinschaft der Tanzschaffenden in Baden-Württemberg. Der bundesweit einzigartige Verbund fester Ensembles an Stadt-, Landes- und Staatstheatern sowie freier Tanzschaffender hat zum Ziel, den Tanz in Baden-Württemberg nachhaltig zu fördern und zu stärken.

Andrea Gern war von 2004 bis 2010 Pressesprecherin des Stuttgarter Balletts mit den Aufgabenbereichen Presse, Publikationen, Öffentlichkeitsarbeit und Dramaturgie. Seit 2010 ist sie verantwortlich für PR und Marketing der Kulturgemeinschaft Stuttgart. Nach dem Studium der Kunstgeschichte und Geschichte an der Universität Stuttgart widmete sie sich dem Tanz zunächst als Journalistin, unter anderem im Auftrag der Stuttgarter Nachrichten. Seitdem hat sie zahlreiche Beiträge und Publikationen zum Tanz veröffentlicht, darunter für das Stuttgarter Ballett. Am Aufbau der TanzSzene BW hat sie von Beginn an mitgewirkt und die Arbeit der TanzSzene seitdem aktiv mitgestaltet.

 

Andrea Gern zu ihrer Ernennung: „Ich freue mich sehr darauf, das Netzwerk TanzSzene weiter zu entwickeln und gemeinsam mit den Tanzschaffenden des Landes den Tanz als kreative und Identität stiftende Kraft in Baden-Württemberg zu positionieren. Es gilt, das große künstlerische Potenzial, das hier verortet ist, in seiner Entfaltung zu unterstützen und seine Sichtbarkeit auch überregional und international zu steigern.“ Der Zeitpunkt dafür könnte günstiger nicht sein: Im Tanzjahr 2016, ausgerufen vom Dachverband Tanz, soll der Tanz unter dem bundesweiten Motto „dance now“ noch stärker in die Gesellschaft hinein vermittelt werden. Die TanzSzene wird im Kontext des Tanzjahres 2016 die Förderung und Positionierung von Tanz in der kulturellen Bildung und der Interkultur besonders in den Fokus nehmen.

 

Zur Interessengemeinschaft Tanz – TanzSzene Baden-Württemberg e.V.

Die TanzSzene BW hat in den vergangenen Jahren zahlreiche Initiativen und Projekte verwirklicht, darunter das Festival TANZLOKAL und die von der Robert-Bosch-Stiftung geförderte Kompetenz- und Koordinierungsstelle für Tanzvermittlung in der frühkindlichen Bildung KoKo Tanz. Sie bietet Tanzschaffenden ein stetig wachsendes Angebot an Fortbildungen und Workshops und versteht sich als Motor des Kontakts und Austausches auch auf nationaler Ebene.

Die TanzSzene BW wird unterstützt vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg und hat sich 2012 als gemeinnütziger Verein mit Sitz in Stuttgart konstituiert, dem derzeit Bea Kießlinger, Willi Friedmann und Karin Kirchhoff vorstehen.

 

Kontakt TanzSzene BW

kontakt@tanzszene-bw.de, Tel. 0711-91257185, Siemensstraße 11, 70469 Stuttgart

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 12 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑