Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Anhaltisches Theater Dessau: Jugendliche Mitwirkende für Theaterprojekt „SCHWARZWEISS“ gesucht Anhaltisches Theater Dessau: Jugendliche Mitwirkende für Theaterprojekt...Anhaltisches Theater...

Anhaltisches Theater Dessau: Jugendliche Mitwirkende für Theaterprojekt „SCHWARZWEISS“ gesucht

Treffen am 27. April 2011 um 17.00 Uhr im Projektbüro „SCHWARZWEISS“, Kavalierstraße 78 in Dessau-Roßlau. -----

 

Am 7. Januar 2005 starb der Asylbewerber Oury Jalloh in Polizeigewahrsam in Dessau.

 

Der Fall emotionalisiert die Dessauer Bevölkerung, aus dem anfänglichen Schock und der Trauer enstand ein heterogenes Meinungsbild: vom "Drogendealer-Ring der Farbigen", vor dem man "seine Kinder schützen muss" über „die eigentlichen Opfer sind die Dessauer“ bis zum "Staat als rassistischen Mörder“ reicht das Spektrum der Überzeugungen. Nicht alle Diskussionen haben direkt mit dem Fall zu tun - Oury Jalloh wird zum Symbol für die Ängste vieler Afrikaner, aber auch zum Seismographen für den Rassismus in unserer Gesellschaft.

 

Die komplexen Diskurse fasst das Team um die Regisseurinnen Nina Gühlstorff und Dorothea Schroeder zu einem Theaterabend zusammen. Basierend auf ca. 50 Interviews setzen sie Meinung und Gegenmeinung zueinander in Bezug, denn eines ist sicher: Ein Dialog ist selten und kostbar. Endergebnis ist ein Theaterstück mit unterschiedlichen Stationen im öffentlichen Raum, das im Stadtpark beginnt und im Alten Theater endet.

 

Für dieses Vorhaben suchen wir Jugendliche ab 16 Jahre, die sich für das Theater begeistern oder politisch interessiert sind, die Lust haben, sich mit der Thematik auseinanderzusetzen und schließlich auf der Bühne oder hinter den Kulissen mitzuwirken.

 

Interessierte Jugendliche, die das Regieteam und das Projekt näher kennen lernen wollen, sind herzlich eingeladen, am Mittwoch, 27. April 2011 um 17.00 Uhr in das Projektbüro „SCHWARZWEISS“ in die Kavalierstraße 78 in Dessau-Roßlau zu kommen.

 

Kontakt: Imme Heiligendorff, Theaterpädagogin Tel. 0340-2511 216 oder theaterpaedagogik@anhaltisches-theater.de

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑