Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Anhaltisches Theater Dessau: "Staging the Bauhaus V"Anhaltisches Theater Dessau: "Staging the Bauhaus V"Anhaltisches Theater...

Anhaltisches Theater Dessau: "Staging the Bauhaus V"

Donnerstag, 3.12.2015 — 20 Uhr, Sonntag, 6.12.2015 — 18 Uhr, Bauhausbühne, .....

»... eine Art szenische Zeremonie« Zum fünften Mal präsentiert das Anhaltische Theater zum Bauhausgeburtstag zusammen mit der Stiftung Bauhaus ein licht-, farb- und rauminszeniertes Konzert, dem sich in diesem Jahr das IMPULS-Festival als Partner anschließt.

Im Zentrum des dreiteiligen Abends steht mit Les noces Igor Strawinskis kraftvolle Stilisierung ländlich-russischer Hochzeitsbräuche. Zu diesem groß besetzten Werk mit Soli, Chor, vier Klavieren und Schlagzeug werden erstmals in einer Aufführung originale Bilder und Bühnenbildentwürfe Oskar Schlemmers gezeigt. Davor erklingen drei Auftragskompositionen von IMPULS zum diesjährigen Festivalmotto »Flammenschrift«. Den abschließenden Teil des Konzerts bildet die Grand Pianola Music von John Adams. Die Stilistik der minimal music verbindet sich hier mit einer Farb-Licht-Choreografie zu einem spektakulär-virtuosem Finale.

 

Gene Pritsker

Flammenschrift – Fanfare for the Natives of this Earth

 

Meredi Arakelian

Flammenschrift – Un Sogno della Speranza

 

Annette Schlünz

Flammenschrift – Welch Licht, kein Schatten

 

Igor Strawinski

Podbljudnije (Unterschale) Vier russische Bauernlieder für Frauenchor und vier Hörner

Les noces(Die Bauernhochzeit) Russische Tanzszenen mit Gesang und Begleitung

 

John Adams

Grand Pianola Music für zwei Klaviere, Bläser, Schlagzeug und drei verstärkte Frauenstimmen

 

Dirigent und Gesamtkonzept Daniel Carlberg

Szenographie im Bauhaus Torsten Blume

Chor Einstudierung Sebastian Kennerknecht

 

Solisten Alexandra Joel Cornelia Marschall Anne Weinkauf Alexander Dubnov André Eckert Jan-Pieter Fuhr

 

Klaviere Laura Bos Katja Cepeda Boris Cepeda Sebastian Kennerknecht

 

Anhaltische Philharmonie

Opernchor des Anhaltischen Theaters

 

Koproduktion mit der Stiftung Bauhaus Dessau

und dem IMPULS-Festival für Neue Musik in Sachsen-Anhalt 2015

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑