Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Anna Karenina - Bühnenbearbeitung des Romans von Leo Tolstoi von Armin Petras - prinz regent theater Bochum Anna Karenina - Bühnenbearbeitung des Romans von Leo Tolstoi von Armin Petras...Anna Karenina -...

Anna Karenina - Bühnenbearbeitung des Romans von Leo Tolstoi von Armin Petras - prinz regent theater Bochum

Premiere am Mittwoch, 22. Mai, 19.30 h. -----

Die Geschichte einer Frau, die durch den Ehebruch ihre eigene Welt zum Einsturz bringt: das ist der erzählerische Kern von Leo Tolstois zwischen 1873 und 1877 entstandenem Roman über den Hunger nach der absoluten Liebe und dessen Folgen.

Die Bühnenfassung von Armin Petras verdichtet die Vorlage auf drei Paare und drei Beziehungsentwürfe: Dascha und Stepan, die sich in den Ruinen ihrer Ehe häuslich einzurichten versuchen, Kitty und Lewin, die mehrere Anläufe brauchen, bis sie sich zueinander trauen, und die kluge und schöne Anna, die das Unmögliche wahrmachen, das vergängliche Gefühl der Liebe festhalten will und für ihre weltvergessene Leidenschaft zu dem Offizier Wronski ihre Ehe, ihre gesellschaftliche Stellung und schließlich ihr Leben aufs Spiel setzt.

 

Auch wenn heute die Optionen scheinbar schrankenlos, Ehescheidung und freie Liebe kein gesellschaftliches Problem mehr sind: die Gefühle im Spannungsfeld zwischen Verbindlichkeit, Pragmatismus und dem Absolutheitsanspruch der Liebe sind doch immer noch die gleichen wie im 19. Jahrhundert.

 

mit Anna Döing, Arno Kempf, Michael Lippold, Mandana Mansouri, Claudia Mau, Helge Salnikau, Richard Saringer

 

Regie und Bühne: Sibylle Broll-Pape

Kostüme: Sigrid Trebing

 

Weitere Vorstellungen: 24. und 25. Mai, 19.30 h / 26. Mai, 19.00 h / 29. Mai, 19.30 h

 

Kartenbestellung und mehr Informationen

Karten gibt es noch für alle Vorstellungen unter Telefon: 0234 - 77 11 17 oder über die Internetseite:

www.prinzregenttheater.de

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Ich hoffe, es wird recht lebendig

Die Zeit spricht eigentlich für eine neue Premiere der „Hedda Gabler“: In den nunmehr bald zwei Jahren der Beschränkungen haben so viele von uns die eigenen Lebensentwürfe grundsätzlich in Frage…

Von: Stephan Knies

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑