Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
ARGONAUTEN - EIN HELDEN-ROADTRIP - Schauspiel KölnARGONAUTEN - EIN HELDEN-ROADTRIP - Schauspiel KölnARGONAUTEN - EIN...

ARGONAUTEN - EIN HELDEN-ROADTRIP - Schauspiel Köln

Premiere / SCHAUSPIELSTUDIO KÖLN Sa 28.03.2015, 20.00, Depot 2. -----

Der Argonauten-Mythos erzählt die Geschichte von Jason, der von seinem Onkel Pelias den Auftrag erhält, einen sagenumwobenen, Macht, Reichtum und Ehre versprechenden Schatz von König Aietes aus Kolchis zu erobern: das Goldene Vlies.

 

 

 

Für diese gefahrvolle Reise in bisher unerforschte Gebiete versammelt er die größten Helden Griechenlands, um mit ihnen gemeinsam die gefährliche Fahrt auf dem Schiff Argo zu bestreiten. Soweit der Mythos.

 

Wie aber sähe die Argonautengeschichte heute aus? Was veranlasst heute noch junge Menschen dazu, aus der Sicherheit ihres gut geordneten Lebens auszubrechen, alle Privilegien hinter sich zu lassen und sich den Gefahren des Unbekannten zu stellen? Was müsste dieses Vlies dann sein?

 

ARGONAUTEN erzählt vom Aufbruch, von der unbedingten Suche und Sehnsucht nach Veränderung, nach großen Abenteuern. Nicht zuletzt ist es auch eine Coming-of-Age-Geschichte, gespielt von den Studierenden des neuen Schauspielstudio Köln der Leipziger Hochschule für Musik und Darstellende Kunst »Felix Mendelssohn Bartholdy«. In der Regie von Simon Solberg wird aus dem griechischen Mythos ein Gegenwartsstoff mit vielen aktuellen Bezügen.

 

REGIE SIMON SOLBERG / BÜHNE UND KOSTÜME CHRISTINA SCHMITT • MAIKE STORF / VIDEO JOSCHA SLIWINSKI / LICHT JÜRGEN KAPITEIN / DRAMATURGIE NADJA GROSS

 

MIT THOMAS BRANDT • LENA GEYER • JANIS KUHNT • JUSTUS MAIER • HENRIETTE NAGEL • NICOLAS STREIT • LOU STRENGER

 

Mo 30.03.2015

20.00

Depot 2

 

Sa 11.04.2015

20.00

Depot 2

 

Sa 18.04.2015

20.00

Depot 2

 

Di 28.04.2015

20.00

Depot 2

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑