Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
ARIS ARGIRIS ERHÄLT AUSZEICHNUNGARIS ARGIRIS ERHÄLT AUSZEICHNUNGARIS ARGIRIS ERHÄLT...

ARIS ARGIRIS ERHÄLT AUSZEICHNUNG

„JUNGER KÜNSTLER DES JAHRES“ IN GRIECHENLAND

 

Eine hohe Auszeichnung erhielt Bonns Opern-Ensemblemitglied Aris Argiris in seiner griechischen Heimat:

 

Der junge Bariton wurde von der griechischen Vereinigung der Musik- und Theaterkritiker zum besten Jungen Künstler Griechenlands 2006 gewählt. Schon 2002 machte der gebürtige Athener in Griechenland erstmals auf sich aufmerksam – und auch in Bonn stand er unter der „Beobachtung“ seiner Landsleute. Das Bonner Opernpublikum dürfte kaum erstaunt sein über die Ehre, die Aris Argiris zuteil wurde: Seitdem er sich den Bonnern in der vergangenen Spielzeit als Germont in Andreas Homokis „La Traviata“ vorstellte, erfreut er sich hier großer Beliebtheit. Zurzeit probt Aris Argiris mit Generalintendant Klaus Weise die Partie des Grafen Almaviva in Mozarts „Le Nozze di Figaro“ (Premiere am 21. Januar 2007), – dennoch hat ihm der Generalintendant für einen Tag freigegeben, sodass Argiris seinen Preis in der Athens Concert Hall persönlich in Empfang nehmen kann.

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 5 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑