Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
ARSEN UND SPITZENHÄUBCHEN im Volkstheater RostockARSEN UND SPITZENHÄUBCHEN im Volkstheater RostockARSEN UND...

ARSEN UND SPITZENHÄUBCHEN im Volkstheater Rostock

Eine Komödie von Joseph Kesselring.

Premiere am 29.12.2006 um 20.00 Uhr im Theater im Stadthafen.

Die beiden Brewster Schwestern Martha und Abby sind bekannt für ihre aufopfernde Hilfsbereitschaft und ihre gütige Gastfreundschaft. Auch ihr Neffe Mortimer kommt gerne zu Besuch, besonders seit er sich in die hübsche Nachbarstochter Elaine verliebt hat.

Eines Tages aber macht Mortimer einen entsetzlichen Fund: Ein älterer Herr liegt in der Wohnzimmertruhe, allerdings mausetot! Als Mortimer versucht, den Mörder ausfindig zu machen, tischen ihm seine Tanten anstatt Kaffee und Kuchen ein mörderisches Geheimnis auf. Als dann plötzlich auch noch Mortimers verschollener Bruder Jonathan, ein seit langem gesuchter Massenmörder, auftaucht, wird der Frieden des ach so behaglichen Hauses vollends auf den Kopf gestellt ...

„Arsen und Spitzenhäubchen“ war lange Zeit ein Broadway-Renner, bevor Frank Capra 1941 aus der spannenden Komödie mit Cary Grant als Mortimer einen Kultfilm machte.
„Arsen und Spitzenhäubchen“ ist Komödie und spannende Kriminalgeschichte zugleich, bekannt durch den Filmklassiker von Frank Capra mit Cary Grant in der Hauptrolle des Theaterkritikers Mortimer Brewster.

 

Inszenierung

Annette Reber

Ausstattung

Olaf Grambow

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑