Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
»ASCHENPUTTEL«, Ballett von Tim Plegge, Hessisches Staatstheater Wiesbaden»ASCHENPUTTEL«, Ballett von Tim Plegge, Hessisches Staatstheater Wiesbaden»ASCHENPUTTEL«, Ballett...

»ASCHENPUTTEL«, Ballett von Tim Plegge, Hessisches Staatstheater Wiesbaden

Premiere am 13. Februar 2015 um 19:30 Uhr im Großen Haus. -----

mit »Aschenputtel« öffnet der neue Ballettdirektor und Chefchoreograf Tim Plegge den Reigen seiner abendfüllenden Handlungsballette. Das rührende Märchen von einem jungen Mädchen,

das früh seine Mutter und damit den benötigten Schutz verliert, ist eine Geschichte vom Erwachsenwerden und eine Liebesgeschichte.

Sie und »ihr« Prinz müssen sich beide aus häuslichen Strukturen befreien – sie aus der blanken Tyrannei, er aus Übergriffigkeit und falsch verstandener, enger Familientradition, bevor sie in eine selbstentworfene Zukunft aufbrechen können. Zu der romantischen Ballettmusik von Sergej Prokofjew sowie Neukompositionen von Jörg Gollasch entfaltet sich dieses für Kinder und Erwachsene gleichermaßen geeignete Märchen.

 

Musikalische Leitung Benjamin Schneider

Choreografie Tim Plegge

Musik Sergej Prokofjew, Jörg Gollasch

Bühne Sebastian Hannak Kostüme Judith Adam

Dramaturgie Esther Dreesen-Schaback

 

Aschenputtel Valeria Lampadova

Mutter Miyuki Shimizu

Vater Tenald Zace

Stiefmutter Ludmila Komkova

Stiefschwestern Anissa Bruley, Claudia Arraiza

Prinz Vítek Kořínek Freund des Prinzen Tatsuki Takada

Königin Shelby Williams

König Taulant Shehu Vögel

 

Ball-Gesellschaft Hessisches Staatsballett

Hessisches Staatsorchester Wiesbaden

 

Die nächsten Vorstellungen sind am 20., 21. & 28. Februar 2015 // jeweils um 19:30 Uhr

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑