Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
AUSSCHREIBUNG AUTORENTHEATERTAGE 2008 AM THALIA THEATER HAMBURGAUSSCHREIBUNG AUTORENTHEATERTAGE 2008 AM THALIA THEATER HAMBURGAUSSCHREIBUNG...

AUSSCHREIBUNG AUTORENTHEATERTAGE 2008 AM THALIA THEATER HAMBURG

Einsendeschluss 15. Januar 2008.

DIESJÄHRIGER JUROR: GERHARD JÖRDER

 

Auch 2008 wird es am Hamburger Thalia Theater wieder Autorentheatertage geben. Ein einzelner Juror – in diesem Jahr der Theaterkritiker und „ZEIT“-Autor Gerhard Jörder – wählt aus den eingesandten Texten vier Stücke aus, die anschließend vom Thalia-Ensemble in Form von Werkstattinszenierungen erarbeitet und in der „Langen Nacht der Autoren“ am 6. Juni 2008 präsentiert werden.

 

 

 

 

Zu vergeben sind dabei zwei Preise: der mit 10.000 Euro dotierte Autorenpreis der Thalia Freunde, über den eine unabhängige Jury entscheidet, sowie der Publikumspreis der Thalia Freunde im Wert von 5.000 Euro, über den die Zuschauer der Langen Nacht abstimmen.

 

 

 

Der Juror, der als „Dramaturg und Intendant auf Zeit“ die Auswahl alleine trifft, stellt den provozierend schlichten Satz aus „Hamlet“ seinem Wunschzettel voran: „Mehr Inhalt, weniger Kunst!“ Leicht genervt vom routinierten Sound der Schreibwerkstätten, ersehnt er sich Texte, die „groß erdacht und erfahren, nicht nur gut gemacht oder gut gemeint“ sind. Texte, die nicht durch Metiersicherheit, sondern durch hohe Temperaturen, thematische Dringlichkeit auffallen – und gegenüber der Majoritätsproduktion der vergangenen Jahre für zwei Überraschungen gut sind: Es sollen Texte sein, in denen der Blick nicht an den Wänden des eigenen Wohnzimmers endet (also: runter vom Sofa, raus in die Welt); und Texte, in denen sich die Generation der Autor(inn)en nicht nur mit sich selber unterhält.

 

Stücke von Autor(inn)en bis 35 Jahre, entstanden in den vergangenen eineinhalb Jahren und bisher nicht aufgeführt (bitte keine Monologe!), sind in zweifacher Ausfertigung mit Lebenslauf und ggf. Werkbiographie einzusenden an das Thalia Theater, Stichwort: Autorentheatertage, Alstertor, 20095 Hamburg. Einsendeschluss ist der 15. Januar 2008.

 

Die Autorentheatertage 2008 finden vom 23. Mai bis 6. Juni 2008 im Thalia Theater und Thalia in der Gaußstraße statt.

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Ich hoffe, es wird recht lebendig

Die Zeit spricht eigentlich für eine neue Premiere der „Hedda Gabler“: In den nunmehr bald zwei Jahren der Beschränkungen haben so viele von uns die eigenen Lebensentwürfe grundsätzlich in Frage…

Von: Stephan Knies

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑