Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Ausschreibungen für die Foren der Theaterbiennale NEUE STÜCKE AUS EUROPA Ausschreibungen für die Foren der Theaterbiennale NEUE STÜCKE AUS EUROPA Ausschreibungen für die...

Ausschreibungen für die Foren der Theaterbiennale NEUE STÜCKE AUS EUROPA

Bewerbungsschluss für das FORUM JUNGER AUTOREN und das FORUM JUNGER THEATERKRITIKER ist am 29. Februar 2012. DRAMATIKER, THEATERKRITIKER, BLOGGER UND ÜBERSETZER – IHR SEID GESUCHT!

 

 

Die Theaterbiennale NEUE STÜCKE AUS EUROPA, die vom 14.-24. Juni 2012 in Wiesbaden und Mainz stattfindet, versteht sich nicht nur als das größte Theaterfestival neuer europäischer Dramatik. Sie ist insbesondere auch eine Plattform für Dramatiker, Theatermacher, Schauspieler, Publizisten, Fachleute aus Kunst und Wissenschaft und für ein interessiertes Publikum, um sich kennenzulernen und gemeinsam über verschiedene Theatersprachen, Ästhetiken, Erfahrungen, Diskursen und Weltbilder zu diskutieren – über Landes- und Sprachgrenzen hinweg. Den Rahmen dafür bilden neben Vorträgen, Diskussionsrunden, Künstlergesprächen, Lesungen, Autorenprojekten und Symposien insbesondere die Foren der Theaterbiennale: das FORUM JUNGER AUTOREN EUROPAS, das FORUM JUNGER THEATERKRITIKER sowie das FORUM THEATERÜBERSETZUNG. Und dafür können sich Interessierte aus ganz Europa bewerben.

 

Dramatiker gesucht – FORUM JUNGER AUTOREN EUROPAS

 

Das FORUM JUNGER AUTOREN EUROPAS bietet 20 jungen Dramatikerinnen und Dramatikern aus ganz Europa die Gelegenheit, in einem englisch- oder deutschsprachigen Workshop zu arbeiten, ihre Stücke zur Diskussion zu stellen, die zum Festival eingeladenen Produktionen zu besuchen, Ideen und Erfahrungen mit anderen Autoren auszutauschen und an zahlreichen Diskussionen teilzunehmen. Die Ergebnisse des Forums werden der Öffentlichkeit im Rahmen des Festivals vorgestellt. Für die Leitung der beiden Workshops konnten erneut Mark Ravenhill und Martin Heckmanns gewonnen werden. Bis zum 29. Februar 2012 können sich Interessierte für dieses Forum bewerben.

 

Das FORUM JUNGER AUTOREN EUROPAS findet in den Räumen der Berlitz Sprachschule statt.

 

Theaterkritiker und Blogger gesucht – FORUM JUNGER THEATERKRITIKER

 

Für das FORUM JUNGER THEATERKRITIKER werden Nachwuchskritiker gesucht, die das Festival journalistisch sowohl online in einem Blog als auch offline in zwei Zeitungen begleiten. Dieser print/blog wird inhaltlich und redaktionell vom Theaterkritiker Jürgen Berger (Süddeutsche Zeitung), von der Redakteurin Grete Götze (Frankfurter Rundschau) sowie von Katrin Schmitz (Organisation, redaktionelle und konzeptionelle Mitarbeit FORUM JUNGER THEATERKRITIKER) betreut. Theaterkritiker können sich bis zum 29. Februar 2012 bewerben.

 

Kooperationspartner des FORUM THEATERKRITIKER sind die STUZ und der WIESBADENER KURIER. Das FORUM findet in den Räumen des Wiesbadener Pressehauses statt.

 

Übersetzer gesucht – FORUM THEATERÜBERSETZUNG

 

In Kooperation mit dem Deutschen Zentrum des Internationalen Theaterinstituts organisiert die Theaterbiennale das FORUM THEATERÜBERSETZUNG. Im Mittelpunkt dieses Forums stehen die Übersetzung ausgewählter dramatischer Texte unter Leitung der Übersetzerin Karen Witthuhn, der Austausch mit den Autoren der Stücke sowie die Proben für die Einrichtung der Lesungen mit Schauspielern. Damit knüpft die Werkstatt an Fortbildungsseminare an, wie sie sich für Übersetzer von Prosa längst etabliert haben, und stellt zugleich die Verbindung zur Theaterpraxis her. Die Werkstatt steht sechs Teilnehmern offen. Bewerben können sich Dramatik- und Literaturübersetzer mit der Muttersprache Deutsch, die aus den Sprachen der folgenden Länder übersetzen: Albanien, Finnland, Griechenland, Litauen, Luxemburg, Mazedonien, Montenegro, Niederlande, Portugal, Schweden, Tschechien, Ukraine (Ukrainisch) und Weißrussland (Weißrussisch). Die zu übersetzenden Texte werden im Vorfeld der Werkstatt ausgewählt und den Teilnehmern zugesandt. Der Bewerbungsschluss für dieses Forum ist am 5. März 2012. Projektleitung: Andrea Zagorski ( Internationales Theaterinstitut Zentrum Bundesrepublik Deutschland.)

 

Das FORUM THEATERÜBERSETZUNG findet statt in Kooperation mit dem ITI – International Theatre Institute. Das FORUM THEATERÜBERSETZUNG wird im Literaturhaus Villa Clementine veranstaltet.

 

Mehr Informationen zu den Foren und den jeweiligen Bewerbungsbedingungen finden Sie unter:

 

www.newplays.de/

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 17 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑