Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
«Aussicht auf mehr Sicht» - Stadttheater Bremerhaven, Agentur Kelling! und Künstlerkollektiv gärtnerpflichten stellen gemeinsames Projekt vor«Aussicht auf mehr Sicht» - Stadttheater Bremerhaven, Agentur Kelling! und...«Aussicht auf mehr...

«Aussicht auf mehr Sicht» - Stadttheater Bremerhaven, Agentur Kelling! und Künstlerkollektiv gärtnerpflichten stellen gemeinsames Projekt vor

Die Projektpartner aus Wirtschaft, öffentlichem Theater und Vertretern der freien Szene verstehen sich als Kreativdreieck, das die Wünsche, Fragen, Ziele und Visionen der Bremerhavener für sich selbst und ihre Stadt erkundet, auf medialer Ebene verbreitet und zur Beteiligung einlädt sowie zum Abschluss in einem theatralen Rahmen widerspiegelt.

Für die Kommunikation und Verbreitung der kreativen Inhalte in Print- und Onlinemedien, Social-Media-Kanälen und im öffentlichen Raum ist die Agentur für Marketing und Kommunikation Kelling! zuständig. Als erster Schritt ist dafür heute die projekteigene Internetseite www.aussicht-bremerhaven.de online gegangen, die als Blog zum kontinuierlichen, aktiven Austausch einlädt.

 

Um ins direkte Gespräch mit den Bremerhavener Bürgerinnen und Bürgern zu kommen, lässt sich als "Crew für Klarsicht" zu jeweils einstündigen "Aussichtsverschaffungsmaßnahmen" buchen. Jeder, der Hilfe beim Fensterputzen oder Schreibtischaufräumen braucht oder einen Spaziergang am Deich machen möchte, um bei diesen gemeinsamen Arbeitseinsätzen ins Gespräch zu kommen und sich mehr Klarsicht über die eigenen Zukunftsgedanken zu verschaffen, kann die "Crew für Klarsicht" buchen. Interessenten melden sich über das Kontaktformular auf www.aussicht-bremerhaven.de.

 

Neben diesen Einsichten in die privaten Lebenswelten wird mit Aktionen und Projektionen Impulse in die Stadt geben. Die dort erlebten Reaktionen, die Rechercheergebnisse der "Crew für Klarsicht" und die Diskussionen und Beteiligungen im Internet werden künstlerisch verdichtet und in einer abschließenden Berichterstattungsshow am 28. Mai 2016 im JUB! des Stadttheaters Bremerhaven präsentiert.

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑