Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Autschland d'Amour (besser scheitern)"/"Der Revisor" von Fred Hundt | Nikolai Gogol im Schauspielhaus Dortmund"Autschland d'Amour (besser scheitern)"/"Der Revisor" von Fred Hundt |..."Autschland d'Amour...

"Autschland d'Amour (besser scheitern)"/"Der Revisor" von Fred Hundt | Nikolai Gogol im Schauspielhaus Dortmund

Premiere am 3. Mai um 19.30 Uhr. -----

Unversehens befinden wir uns in einem Strudel der Gedanken, in einem Taumel vermeintlicher Gewissheiten – bevor wir es bemerken, erreicht die Verunsicherung unsere Sprache...

Uraufführung

Autschland d’Amour (besser scheitern)

Eine Dramödie in 3 Gesängen von Fred Hundt

 

Der Autor Fred Hundt unterzieht Deutschland einem Streßtest; er stellt Fragen, die jeden von uns (be)treffen, und platziert Behauptungen, die uns aus dem inneren Gleichgewicht bringen. Unversehens befinden wir uns in einem Strudel der Gedanken, in einem Taumel vermeintlicher Gewissheiten – bevor wir es bemerken, erreicht die Verunsicherung unsere Sprache...

 

STADT DER ANGST: Die Arbeitsmärkte unserer westlichen Gesellschaften sind streng durchrationalisiert und effizient, leistungsstark und reich an Kapital. Unsere unermesslichen Reichtümer haben wir erst der Natur und dann uns selbst abgetrotzt. Unsere Gesellschaft könnte eine sein, die Glück, Zufriedenheit und Erfüllung im Übermaß für alle garantieren könnte. Und doch nehmen im gleichen Zuge psychische Erkrankungen zu; uns beschweren Ängste - überall da, wo wir fürchten, etwas zu verlieren oder nicht zu genügen; überall da, wo uns die Logiken der Märkte durchziehen und in unser Privatestes eindringen.

STADT DER ANGST ist eine neue Reihe von drei Stücken über die Angst in diesem Land, in dieser Stadt und in uns. Autschland d'Amour von Fred Hundt und Der Revisor von Nikolai Gogol können auch unabhängig von der dritten Inszenierung, 4.48 Psychose von Sarah Kane besucht werden...

 

Premiere

Der Revisor

Komödie von Nicolai Gogol

 

In Gogols hinreißender Komödie erliegt eine ganze Stadtgesellschaft der Vermutung, ein Revisor käme in die Stadt, um die Finanzen derselben zu prüfen. Eilfertig lassen die Verantwortlichen der Stadt alles im falschen Schein erstrahlen und dienen sich mit Geldgeschenken dem vermeintlichen Revisor an. Dieser kann der Versuchung nicht widerstehen und versteht die Situation zu seinen Gunsten zu nutzen, bis…

Besetzung

 

Autschland d'Amour:

Mit: Julia Schubert, Carlos Lobo

Der Revisor:

Mit : Ekkehard Freye, Julia Schubert, Bettina Lieder, Carlos Lobo, Eva Verena Müller, Uwe Schmieder

Mit dem : Dortmunder Sprechchor

 

Regie: Marcus Lobbes

Bühne: Marcus Lobbes

Mitarbeit Regie und Bühne: Frank de Buhr

Kostüme: Mona Ulrich

Video-Artist: Michael Deeg

Chorleitung (Der Revisor): Andreas Beck

Licht: Sibylle Stuck

Dramaturgie: Michael Eickhoff

Regieassistenz: Frank de Buhr

Kostümassistenz: Annika Brose

Videoassistenz: Jan Voges

Inspizienz: Ralf Kubik, Klaus Kudert

 

Weitere Termine: 7., 30., 31. Mai 2014

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 12 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑