Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Babytalk" – Das Kinder-Krieg-Musical von Thomas Zaufke (Musik) / Peter Lund (Text) - Theater&Philharmonie Thüringen "Babytalk" – Das Kinder-Krieg-Musical von Thomas Zaufke (Musik) / Peter Lund..."Babytalk" – Das...

"Babytalk" – Das Kinder-Krieg-Musical von Thomas Zaufke (Musik) / Peter Lund (Text) - Theater&Philharmonie Thüringen

30. November 19.30 Uhr ist Premiere in der Bühne am Park Gera. -----

 

Das spritzig-freche 2-Personen-Musical zeichnet emotional facettenreiche Charaktere und zeigt realistische Ängste und Vorbehalte, die zukünftige Eltern plagen und verzerrt sie auf humorig zugespitzte Art.

 

 

Das glückliche Paar Robert und Charlotte befindet sich in der Blüte des Lebens, beide sind höchst erfolgreich im Beruf und wohnen in einer geräumigen Wohnung, die groß genug für Nachwuchs wäre. Doch sind beide mit sich selbst nicht im Reinen und wissen vor allem nicht, ob sie schon bereit sind, für ein Kind zu sorgen und Verantwortung zu übernehmen. Charlotte sind die Zwänge und die Sitten der Gesellschaft zuwider. Sie hat keine Lust, sich dem mustergültigen Bild einer Familienidylle zu unterwerfen. Auch Robert ist sich sicher: Er will nicht im weißen Hemd als Lehrer, in einem Reihenhaus wohnend, bis zum Ende seines Lebens ein eintöniges und spießiges Dasein fristen. Zu welcher Entscheidung wird sich das Paar wohl durchringen?

 

Das überaus erfolgreiche Musical des Duos Thomas Zaufke (Musik) / Peter Lund (Text) wurde im April 2000 an der Neuköllner Oper fulminant aus der Taufe gehoben und seitdem an zahlreichen deutschen Bühnen nachgespielt.

 

Es singen und spielen Claudia Müller- Kretschmer a. G. (Charlotte) und Erik Slik (Robert).

 

Die musikalische Leitung übernehmen Thomas Wicklein und alternierend Takahiro Nagasaki.

 

Regie führt Cornelia Poppe, Bühne und Kostüme entwirft Hilke Förster.

 

Weitere Vorstellungen: 6. und 19. Dez. 19.30 Uhr und 31. Dez. 21.30 Uhr

 

Altenburger Premiere am 7. Juni 2014 im Heizhaus.

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑