Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Ballett "Dornröschen", Choreographie von Nacho Duato, Staatsballett BerlinBallett "Dornröschen", Choreographie von Nacho Duato, Staatsballett BerlinBallett "Dornröschen",...

Ballett "Dornröschen", Choreographie von Nacho Duato, Staatsballett Berlin

Premiere FR 13.02.2015, 19:30 UHR, Deutsche Oper Berlin. -----

Peter I. Tschaikowsky hat mit seiner Ballettkomposition „Dornröschen“ eines der schönsten Werke der Ballettgeschichte geschaffen. Es ist in kongenialer Zusammenarbeit mit Marius Petipa entstanden und dürfte zu den schönsten Klassikern überhaupt zählen.

Nacho Duato erzählt das berühmte Ballettmärchen auf seine Weise neu: den romantischen Geist dieses berühmten Balletts gießt er in bezaubernde Bilder. Duatos choreographische Handschrift, erkennbar auch im klassischen Ballett, fesselt mit Humor und legendärer Musikalität die Aufmerksamkeit des Publikums bis zur letzten Sekunde. Nacho Duatos Version von „Dornröschen“ erlebte die Premiere 2011 am Mikhailovsky Theater in St. Petersburg.

 

Es ist Nacho Duatos erste Premiere als Intendant des Staatsballett Berlin. Zu einem ganz besonderen Ereignis macht diese Premiere das Gast-Engagement von Leonid Sarafanov, Principal Dancer des Mikhailovsky Ballett aus St. Petersburg, der die Rolle des Prinzen Desiré tanzt. Partnerin für seine Berlin-Premiere ist die Erste Solotänzerin des Staatsballetts Berlin, Iana Salenko. Beide stammen übrigens aus Kiev und lernten sich bereits während ihrer Ausbildung kennen. Zusammen getanzt haben sie jedoch bisher nie. Für das Premieren-Publikum eine vielversprechende Paarung, gelten beide Tänzer doch weltweit als herausragende Künstler ihrer Zeit.

 

Choreographie und Inszenierung: Nacho Duato

Musikalische Leitung: Robert Reimer

Bühne und Kostüme: Angelina Atlagic

Licht: Brad Fields

Musik: Peter I. Tschaikowsky

 

Prinzessin Aurora: Iana Salenko

Prinz Desiré: Leonid Sarafanov

Carabosse: Rishat Yulbarisov

 

Weitere Termine

 

FR 20.02.2015

FR 06.03.2015

SO 15.03.2015

FR 03.04.2015 15:00

FR 03.04.2015 19:30

MO 06.04.2015

DO 28.05.2015

SO 31.05.2015

FR 05.06.2015

SO 07.06.2015

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑