Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Ballett: "Le souffle de l'esprit/Road B./Abschied/Before Nightfall" in ZürichBallett: "Le souffle de l'esprit/Road B./Abschied/Before Nightfall" in ZürichBallett: "Le souffle de...

Ballett: "Le souffle de l'esprit/Road B./Abschied/Before Nightfall" in Zürich

Ballettdirektor Heinz Spoerli eröffnet im Opernhaus die neue Saison am 1. September 2007 mit einem vierteiligen Abend.

 

In Zürich wird sich Jiří Bubeníček zum ersten Mal mit einer Choreographie für eine der grössten europäischen Companies vorstellen.

Seine Uraufführung "Le souffle de l'esprit" zu Musik von Johann Sebastian Bach, Johann Pachelbel und Roman Hofstetter bildet den ersten Teil des Abends. Nach erfolgreichen Jahren beim Hamburger Ballett ist er seit 2006 Erster Solist des Dresden SemperOper Balletts und war darüber hinaus in der Vergangenheit Preisträger zahlreicher Choreographiewettbewerbe.

 

 

 

Nach einer ersten erfolgreichen Talentprobe für das Junior Ballett wurde Filipe Portugal, einer der prägenden Solisten des Ensembles, mit einer weiteren Choreographie betraut, die er unter dem Titel "Road B." zu Musik des Amerikaners John Adams zur Uraufführung bringt.

 

 

 

Den dritte Teil des Abends bildet das 1985 für das Stuttgarter Ballett entstandene Werk "Abschied" von Heinz Spoerli zu Alban Bergs Präludium aus op. 6 und den Altenberg-Liedern op. 4.

 

 

 

Erstmals wird Nils Christe, der aus dem Netherlands Dans Theatre hervorgegangen ist und heute weltweit erfolgreich als Choreograph arbeitet, mit dem Zürcher Ballett arbeiten und sein 1985 in Paris uraufgeführtes Ballett "Before Nightfall" zu Musik des tschechischen Komponisten Bohuslav Martinů einstudieren.

 

 

 

Vorstellungsdaten:

 

1., 2., 4., 6., 8., 18., 23., 26. September, 17., 25. November 2007

 

20. Januar, 24. Februar, 24. März, 1., 11., 13. April 2008

 

 

 

Kartenbestellungen:

Opernhaus Zürich, Billettkasse

 

Tel. +41-(0)44 268 66 66, www.opernhaus.ch

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑