Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Ballett-Uraufführung: »Die verlorenen Schritte« im Theater MagdeburgBallett-Uraufführung: »Die verlorenen Schritte« im Theater MagdeburgBallett-Uraufführung:...

Ballett-Uraufführung: »Die verlorenen Schritte« im Theater Magdeburg

9. Februar 2008, 19.30 Uhr, im Opernhaus.

 

Bietet die moderne Gesellschaft dem Menschen nicht schier endlose Möglichkeiten, sein Leben zu gestalten und mit Sinn zu füllen? Doch nicht immer hält sie tatsächlich Antworten auf die elementaren Lebensfragen bereit.

Diese Beobachtung treibt den Protagonisten in »Die verlorenen Schritte« an. Das Kunstvolle wird ihm zum Künstlichen, die Vielfalt zur Beliebigkeit, und was einst Leidenschaft war, wird zur Routine, aus der es auszubrechen gilt. Von der Sehnsucht nach dem Unbekannten getrieben, wagt er eine abenteuerliche Expedition in die geheimnisvollen Sphären des Urwalds, in die Landschaften der überquellenden Fruchtbarkeit, der rätselhaften Zivilisationen, der uralten Rituale und einer beinahe unheimlichen Selbsterneuerung des Lebenden aus dem Vergehenden. Er findet ein verloren geglaubtes Paradies - und damit scheinbar einen neuen Lebensentwurf. Doch wo endet die Reise? Kann der moderne Mensch seine Vergangenheit, seine Gefühle, sein Wissen, seine Erwartungen abschütteln? Und wie „neu“ kann solch ein Neuanfang sein?

 

Der aus Kuba stammende Ballettdirektor Gonzalo Galguera setzt sich in „Die verlorenen Schritte“ einmal mehr mit seinen lateinamerikanischen Wurzeln auseinander. Inspiriert durch die Literatur des „Magischen Realismus“ eines Gabriel García Márquez und eines Alejo Carpentier gestaltet er eine sinnliche Tanz-Performance, die um die Themen Zivilisation und Utopie kreist. Das kunstvolle Bewegungsrepertoire des neoklassischen Balletts bildet Grundlage und Ausgangspunkt seiner Fantasie über Gegensatzpaare wie „Künstlichkeit und Natürlichkeit“, „Kultiviertheit und Urwüchsigkeit“. Diese Gegensätze werden sich auch in der Musik dieses Ballettabends widerspiegeln. In einer einzigartigen Soundcollage verschmelzen Melodien des Barockmeisters Georg Philipp Telemann und ihre lateinamerikanisch gefärbten Variationen zu einem musikalischen Dialog der Kulturen.

 

»Die verlorenen Schritte« heißt die Uraufführung, die Ballettdirektor Gonzalo Galguera mit dem ballett magdeburg und mit seinem bewährten Ausstatterteam (Juan León - Bühne - und Pascale Arndtz - Kostüme) vorbereitet.

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Forever young

Die Essenz zweier realer und eines fiktiven Lebens werden in dem Theaterstück "Dorian" von Darryl Pinckney und Robert Wilson miteinander verknüpft: die des Malers Francis Bacon, des Autors Oscar Wilde…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Mythos erwacht zum Leben

Widersprüchlich und nicht ganz greifbar ist die historische Figur der Johanna von Orléans. Schier unglaublich, wie es einem einfachen Bauernmädchen im 15.Jahrhundert gelang, bis zum König…

Von: Dagmar Kurtz

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑